ABBA
Andrew Ebrahim on Unsplash
ABBA
Klassik Highlights am Wochenende:

Disco-Fieber, Insekten und eine Weltreise

In allen drei Klassik Radio Ländern gibt es an diesem Wochenende besondere Klassik für alle Altersklassen.

Summ Summ Summ

Das Summen der Insekten steht am Freitag in Aarau in der Schweiz auf dem Programm egal ob Bienen, Wespen oder Marienkäfer. Beim Musikevent der dazugehörigen Ausstellung “Respekt Insekt” dreht sich alles um den Insektenschutz. Künstlerinnen und Künstler spielen verschiedene klassische Stücke, während die Besucherinnen und Besucher durch das Museum streift und mehr über die kleinen Tierchen erfahren und lernen können.

Musik für die Zukunft

Die Oper Leipzig geht am Samstag mit über 200 Kindern und Jugendlichen auf die Straße. Der Opernchor singt gemeinsam mit verschiedenen Kinder- und Jugendchören für eine bessere Zukunft, den Klimaschutz und vor allem ein friedliches Miteinander.

Alle Sommerfans müssen jetzt sehr stark sein, denn der Herbst zieht langsam ein, auch in der Klassik. In Bern in der Schweiz gibt das Orchester Ostermundingen am Samstag und Sonntag ihr erstes Herbstkonzert mit Stücken von Mozart, Beethoven und Haydn.

Royal Philharmonic Orchestra Plays ABBA
Royal Philharmonic Orchestra Plays ABBA
Royal Philharmonic Orchestra Plays ABBA

Weltreise und die Musik von ABBA

Einmal um die ganze Welt, das geht in Eberswalde in Brandenburg am Samstag. Das Konzertorchester spielt dort nämlich Stücke aus Italien, Japan, Frankreich, China, Australien, Spanien und noch vielen weiteren schönen Fleckchen auf unserem Planeten.

Die Tanzschuhe sollte man am Samstag in Oberndorf bei Salzburg einpacken. Dort ist es Zeit für ein bisschen Disco-Stimmung, denn die Klassik trifft auf die Musik der Kult-Popgruppe Abba. Das Austria Festival Orchester spielt die größten Hits von Abba im Klassikstil.

Im Rahmen des österreichischen Festivals Herbstgold in Eisenstadt tritt die ukrainische Stardirigentin Oksana Lyniv am Sonntag auf die Bühne. Gemeinsam mit dem ukrainischen Jugendsinfonieorchester spielt sie dort an diesem Wochenende Stücke von Dvorak und Saint-Saëns als ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern des Kriegs.

(16.09.2022 / A. Kohler)