Komponist Antonín Dvořák
Wikimedia Commons
Komponist Antonín Dvořák
Die Klassik Radio Sonntags-Sinfonie

Ein Sonntagabend mit der Musik von Antonín Dvorák

Sonntag ist der Tag zum Entspannen und wir liefern Ihnen die passende Musik. Erleben Sie ab sofort jeden Sonntag eine Sinfonie in voller Länge.

Zeit für Musik

Sonntag ist der Tag, an dem wir zu Ruhe kommen können und die wichtigen Dinge des Lebens genießen: Wir nehmen uns Zeit für die Familie, oder widmen unsere Aufmerksamkeit der Kunst und Kultur. Ab sofort hören Sie bei Klassik Radio jeden Sonntag ab 19 Uhr eine komplette Sinfonie. Den Anfang macht Antonín Dvorák mit der Sinfonie Nr. 8 G-Dur, interpretiert vom London Symphony Orchestra unter István Kertész. 

Antonín Dvořák - Sinfonie Nr. 8 G-Dur Op. 88 | Cristian Măcelaru | WDR Sinfonieorchester
Antonín Dvořák - Sinfonie Nr. 8 G-Dur Op. 88 | Cristian Măcelaru | WDR Sinfonieorchester
Antonín Dvořák - Sinfonie Nr. 8 G-Dur Op. 88 | Cristian Măcelaru | WDR Sinfonieorchester

Ein Wendepunkt seiner Kompositionsweise

Der Komponist schrieb die Sinfonie im Jahr 1889. Unter seiner Leitung fand die Uraufführung am 2. Februar 1890 in Prag statt. Auf dem Titelblatt der Partitur vermerkte er, dass die Sinfonie anlässlich seiner "Aufnahme in die Böhmische Kaiser-Franz-Joseph-Akademie für Wissenschaft, Literatur und Kunst" komponiert wurde.

Die Sinfonie Nr. 8 stammt aus einer Zeit, in der der Musiker vor Schaffenskraft und Optimismus nur so strotze. Diese Energie kam unteranderem durch seine immer größer werdende internationale Anerkennung. Dvořák selbst beschrieb dies Sinfonie als "ein von [s]einen anderen Sinfonien verschiedenes Werk, mit individuellen, in neuer Weise ausgearbeiteten Gedanken." Tatsächlich markierte die Sinfonie Nr. 8 G-Dur einen Wendepunkt in der Kompositionsweise des Musikers. Im Gegensatz zu der düsteren Stimmung der 7. Sinfonie, wirkt diese locker, leicht und losgelöst. 

Entdecken und genießen Sie mit uns jede Woche eine Sinfonie in voller Länge. Die Klassik Radio Sonntags-Sinfonie hören Sie jeden Sonntag ab 19 Uhr. 

Noch mehr Musik von Antonín Dvorák finden Sie auch bei Klassik Radio Select.

(03.11.2021/A. Kohler)