Tannhäuser von Richard Wagner in der Staatsoper Berlin
Bernd Uhlig / Staatsoper Berlin 
Tannhäuser von Richard Wagner in der Staatsoper Berlin
Wagners Oper neu interpretiert

Tannhäusers Zwiespalt der Liebe auf TikTok

Eine interaktive Oper mit einem homosexuellen Tannhäuser schafft es, Themen aus dem 19. Jahrhundert zeitgemäß und kritisch zu hinterfragen

Das war für uns die gute Nachricht der Woche:

Diesen Sommer fand sich die Opernfigur „Tannhäuser“ aus dem Jahr 1845 auf dem sozialen Medium TikTok wieder. Nun stellt sich die Frage, wie die Kunstform der Oper mit TikTok zusammenhängt. Die Antwort findet sich im Kanal „OK Tannhäuser“ vom Musikfestival und der Stiftung „PODIUM Esslingen“, welcher die Oper in die heutige Zeit transportiert. Dort findet sich ein offener und zeitgemäßer Austausch über die Kernthemen der Oper: Musik und ganz große Gefühle. Der Kanal knüpft ein Band zwischen der heutigen Jugend und der klassischen Musik.

Zerrissenheit zwischen Lust und Romantik

Seit Jahrtausenden prägt der Dualismus unterschiedlicher Prinzipien unser Gesellschaftsbild: Idee oder Materie, geistiges Streben oder leibliche Erfüllung, himmlische Verklärung oder irdische Lust? Die Hauptfigur der romantischen Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner handelt von dem gleichnamigen Sänger Heinrich Tannhäuser. Dieser kann und will ebendiese Spaltung nicht akzeptieren: Hin und hergerissen zwischen sakraler und weltlicher Liebe, zwischen Lust und Romantik, kennen die Opernfans die Hauptfigur aus Richard Wagners „Tannhäuser“. Wer sich das Original der Oper ansehen möchte, kann dies im kommenden Jahr in der Berliner Staatsoper Unter den Linden tun.

Richard Wagner • Tannhäuser (Bayreuther Festspiele 1978, komplette Aufführung)
Richard Wagner • Tannhäuser (Bayreuther Festspiele 1978, komplette Aufführung)
Richard Wagner • Tannhäuser (Bayreuther Festspiele 1978, komplette Aufführung)

Eine interaktive Oper auf Social Media

Der neue Tannhäuser ist queer und möchte auf seinem TikTok-Kanal „tannhäuser.tok“ „über Liebe reden“. In seinem ersten Beitrag erklärt er, in welchem Zwiespalt er steht: Möchte er lieber eine monogame Beziehung mit einer Person haben, so wie es ihm durch unsere Gesellschaft gelernt wurde, oder kann er auch mehrere Menschen gleichzeitig lieben? Der 28-jährige Mauricio Hölzemann gibt für PODIUM den Tannhäuser. Er teilt seine Gedanken und Gefühle mit seinen Followern, bittet sie um Rat und fordert sie auf, zu interagieren.

Wagners Musik neu interpretiert mit Techno-Beats

Auch wenn Hölzemann als Tannhäuser auf seinem Kanal viel reden muss, handelt es sich dabei dennoch um eine Oper. Musik darf dabei also keinesfalls zu kurz kommen. Dafür verantwortlich sind Rike Huy und Lukas Akintaya. Sie passten Wagners Oper in Form von Techno-Beats auf die Plattform TikTok an und interpretierten seine Musik neu. Wer sich beteiligen möchte, kann dies mit der Duett-Funktion von TikTok tun und so zur Entstehung der Oper beitragen.

Die gute Nachricht des Tages hören Sie Montag bis Freitag mit Thomas Ohrner um 12:40 Uhr bei Klassik Radio.

(23.11.2022 / L. Weißenberger)