Pistazien
Anzeige
Pistazien
- Anzeige -

20 Gründe Pistazien zu lieben

Gesund, energiegeladen, lecker: Die Pistazie ist ein wahres Multitalent

Die kleine grüne Nuss wirkt auf den ersten Blick unscheinbar, aber in ihrem Kern verbirgt sich ein riesiges Power-Paket. In nur einer Handvoll Pistazien (29g) steckt zum Beispiel so viel Kalium wie in einer halben Banane. Die vielen enthaltenden Nährstoffe haben einen positiven Effekt auf die Gesundheit - vom Herzen, über die Zellen bis hin zum Immunsystem. Ob als kleiner Snack zwischendurch, oder als Zutat in raffinierten Gerichten: Es gibt viele Möglichkeiten die grünen Kerne in eine ausgewogene Ernährung zu integrieren und so etwas für die eigene Gesundheit zu tun.  

Unsere 20 Gründe, warum Pistazien so einzigartig sind und was man mit der Powernuss alles machen kann.

Reife Pistazien
Reife Pistazien

#1 Geballte Nährstoffkraft

Sie ist zwar klein, aber in der leckeren Nuss bündeln sich wertvolle Nährstoffe wie Protein, gesunde Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.   

#2 Hochwertige Proteine

Veganer und Vegetarier aufgepasst: Amerikanische Pistazien sind eine hochwertige pflanzliche Proteinquelle und gelten als vollständiges Protein, da sie alle 9 essentiellen Aminosäuren enthalten. Egal ob geröstet oder roh, die Powernuss ist mit ihrer Proteinqualität vergleichbar mit Soja oder Quinoa und eine echte Alternative zu tierischem Protein.   

#3 Powersnack für Sportler

Wer sich fit halten möchte, sollte auf eine ausreichende Proteinzufuhr achten, die für den Aufbau, den Erhalt und die Regeneration der Muskelmasse sorgt. Eine Handvoll Pistazien enthalten bereits 6g Protein und ist damit ein wertvoller Recovery-Snack und ersetzt künstliche Protein-Shakes. 

#4 Gesundes Herz

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren reduzieren die Gefahr einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

#5 Senkung des Cholesterinspiegels

Die grünen Kerne helfen außerdem das Gesamtcholesterin, das „schlechte“ LDL-Cholesterin und das VLDL-Cholesterin zu senken.

#6 Blutzuckerfreundlicher Snack

Pistazien haben einen niedrigen glykämischen Index, wodurch Zuckermoleküle langsamer vom Blut aufgenommen werden und der Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Dies kann Heißhungerattacken vorbeugen.

#7 Sattmacher

Durch den hohen Proteingehalt, Ballaststoffe und gesunde Fette in der grünen Powernuss bleibt man nach dem Snacken länger satt und kann die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit überbrücken, ohne zu ungesunden Snacks zu greifen.

#8 Abnehmhelfer

Viele Kalorien machen nicht automatisch dick. Als Bestandteil einer Diät kann die kleine grüne Nuss sogar beim Abnehmen helfen, trotz ihres Kaloriengehalts. Das könnte daran liegen, dass Pistazien erst geschält werden müssen, was zu einem langsameren und bewussteren Snacken führt. Die leeren Schalen helfen außerdem dabei, den Überblick über den Konsum zu behalten.

#9 Immunsystem-Booster

Die enthaltenden B-Vitamine, Folsäure und Zink helfen der Funktion des Immunsystems und sind zum Beispiel nützlich für die Abwehr und Minderungen von Infektionen und deren Verlauf. 

#10 Gesunde Darmflora

Der Darm und die grüne Powernuss gehen durch dick und dünn. Präbiotika, wie Ballaststoffe, und Probiotika unterstützen die Vermehrung von guten, probiotischen Darmbakterien, die dabei helfen den Körper vor Infektionen zu schützen. 

Pistazien
Pistazien

#11 Zellenerneuerung

Vitamin-E oder Beta-Carotin schützen als powervolle Antioxidantien vor freien Radikalen, die die Zellen angreifen und sie vorzeitig altern lassen. 

#12 Natürlicher Sonnenschutz

Die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin fördern die Augengesundheit, indem sie vor UV-Strahlen durch die Sonne schützen.  

#13 Gesunder Schlaf

Machen Pistazien jetzt wach, oder helfen sie beim Schlafen? Beides! Sie haben einen hohen Gehalt an Melatonin, das den Schlafzyklus und die biologische Uhr reguliert und somit Schlafdauer,-qualität und -beginn beeinflusst.  

#14 Glücklich snacken

Vitamin B1 und B6 sind an der Produktion des Glückshormons Serotonin beteiligt, tragen zur besseren Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln und zur Erneuerung des Nervensystems bei.  

#15 Brainfood

Ein Snack für das Gehirn: der regelmäßige Verzehr von Nüssen trägt dazu bei Gehirnwellen-Frequenzen zu verbessern. 

#16 Ohne schlechtes Gewissen snacken

Im Gegensatz zu vielen anderen Snacks wie Süßigkeiten, enthalten die grünen Kerne keinen Zucker, sondern viele wertvolle Nährstoffe. Da kann man ohne schlechtes Gewissen zugreifen. 

#17 Snack-to-go

Ob warm oder kalt, Pistazien lassen sich immer überall hin mitnehmen und super transportieren, ohne zu verderben. 

#18 Vielseitig

Als salziger Snack, süßes Eis oder würziges Pesto. Pistazien sind sowohl roh, als auch in süßen und herzhaften Gerichten ein wahrer Genuss. Man kann sie in jeder Variation genießen. So wird es nie langweilig und sie lassen sich in eine ausgewogene Ernährung integrieren. 

#19 Geteilter Genuss

Gemeinsam essen macht mehr Spaß: Die kleinen grünen Nüsse lassen sich wunderbar unter Freunden teilen und das gemeinsame Pistazienknacken verbindet. 

#20 Upgrade für jede Mahlzeit

Als nussiges Topping oder als kleine knackige Extrazutat: Pistazien veredeln jede Mahlzeit zu einem Gericht wie vom Profi.  

Pistazien
Pistazien

Über die American Pistachio Growers

Die American Pistachio Growers sind ein gemeinnütziger Handelsverband, der mehr als 865 Mitglieder vertritt, die Pistazienzüchter, Verarbeiter und Industriepartner in Kalifornien, Arizona und New Mexico sind. Weitere Informationen finden Sie unter AmericanPistachios.de.

Rezepte

Smoothies
American Pistachio Growers
Smoothies

Smoothies (Für je 2 Personen | Zubereitungszeit: 15 Min.)

Zutaten

Grüner Smoothie

1 Avocado, 1 Handvoll geröstete und gesalzene Pistazien (geschält), 40 g Babyspinat, 4 Datteln (ohne Stein), 300 ml kaltes Wasser

Pinker Smoothie

1 Banane, 1 Handvoll geröstete und gesalzene Pistazien (geschält), 200 ml kaltes Wasser, 15 g Haferflocken, 100 g Himbeeren (TK oder frisch)

Gelber Smoothie

25 g Ingwer, 175 g Mango (TK), 225 ml frisch gepresster Orangensaft mit Fruchtfleisch, 30 g geröstete und gesalzene Pistazien (geschält), 175 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Für den grünen Smoothie die Avocado halbieren, den Kern herauslösen und das Fruchtfleisch in einen Blender löffeln. Die Pistazien mit den übrigen Zutaten im Blender zu einem cremigen Smoothie mixen.

Für den pinken Smoothie die Banane schälen und mit den übrigen Zutaten im Blender mixen.

Für den gelben Smoothie den Ingwer in Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten im Blender mixen.

Gurken-Melonen-Salat
American Pistachio Growers
Gurken-Melonen-Salat

Sommerlicher Gurken-Melonen Salat mit gerösteten Pistazien & Feta (Für 2-4 Personen | Zubereitungszeit: 15 Min. | Koch-/Backzeit: - Min.)

Zutaten

1 Salatgurke (250 g), ½ Cantaloupe Melone (400 g), 1 Handvoll geröstete und gesalzene Pistazien (geschält), 50 g Feta, je ½ Bund Dill, Schnittlauch, 

Für das Dressing:  ½ Limette, 20 ml Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Limette auspressen und mit dem Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Die Knoblauchzehe andrücken und ganz ins Dressing geben.

Die Gurke waschen und in dünne Scheiben teilen. Die Melone schälen, die Kerne mit einem Esslöffel herauskratzen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Pistazien grob hacken und den Feta mit den Händen zerkrümeln.

Die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Die Knoblauchzehe aus dem Dressing nehmen und unter den Salat mischen.

APG Logo
American Pistachio Growers
APG Logo
APG Logo
American Pistachio Growers
APG Logo