Banner
Anzeige
Banner

Paul Gerhardt Stift zu Berlin

Wo Menschen, Neuem mit Offenheit und Freude begegnen

Menschen_in_der_zweiten_Lebenshälfte
Menschen_in_der_zweiten_Lebenshälfte

Was tut das Paul Gerhardt Stift zu Berlin

Das Paul Gerhardt Stift zu Berlin wurde 1876 als Diakonissenmutterhaus gegründet. Heute ist es eine kirchlich-gemeinnützige Stiftung und Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Die Stiftung engagiert sich seit über 145 Jahren, damals wie heute für Menschen – unabhängig von Religion, Sprache und Herkunft. Das Paul Gerhart Stift versteht sich als Knotenpunkt sozialer, kultureller und geistlicher Teilhabe für jeden und jede.

So bietet das Zukunftshaus Wedding auf dem Stiftsgelände Begegnung, Bildung und Beratung für Kinder, Jugendliche, Familien sowie Senior:innenen. Besonders schutzbedürftige Geflüchtete finden im Refugium ein Zuhause und Beratungsangebote. Senior:innen leben eigenbestimmt in Wohnungen auf dem Stiftsgelände und nehmen an vielfältigen Angeboten teil. Sie erhalten Sicherheit und Unterstützung, wo gewünscht. Wir fördern geistliches Leben und spenden der Stadt Berlin den Segen.

Das Paul Gerhardt Stift ist offen für alle Menschen.  

Hören Sie hier noch etwas über das Paul Gerhardt Stift zu Berlin

00:00

„Das Paul Gerhardt Stift begehrt allen zu dienen, soweit Kraft und Vermögen reichen, und keinen auszuschließen, er sei, wer er sei, und heiße, wie er wolle“