4.000 € für freischaffende Künstler

Deutsche Orchesterstiftung bedankt sich für Ihre Spende

4-000-€-für-freischaffende-künstler © Deutsche Orchesterstiftung
Die Deutsche Orchesterstiftung unterstützt aktuell viele Künstler in Not, die wegen der Pandemie ihren Beruf nicht ausüben können. Es ist keine leichte Zeit für alle von uns, aber seinen Job nicht ausüben zu können und dadurch auch kein Geld zu verdienen, macht alles noch viel schwieriger.
Klassik Radio hatte sich letzten Jahr dazu entschlossen, die Tournee zur „große Nacht der Filmmusik“ abzusagen. Ihre und auch unsere Sicherheit gehen einfach vor. Im Zuge dessen hatten Sie die Möglichkeit, einen Teil Ihres Tickets zu spenden und das haben Sie auch fleißig gemacht. Dafür sagen wir vielen Dank, aber natürlich auch die Deutsche Orchesterstiftung.

Gerald Mertens, Kuratoriumsvorsitzender:

Für die Deutsche Orchesterstiftung sage ich den Hörerinnen und Hörern für ihre Spende zugunsten freischaffender Musiker herzlichen Dank.

Mit wie viel Geld insgesamt konnten Sie Künstler schon unterstützen und wie sieht die aktuelle Lage aus?

Die Deutsche Orchesterstiftung hat mit Ihrer Aktion „Musiker-Not-Hilfe“ seid März 2020 insgesamt 4,1 Millionen Euro eingesammelt. Damit ist es uns möglich, vielen freischaffenden Musikern und Musikerinnen in ganz Deutschland zu helfen. Wir haben Einzelunterstützung in Höhe von 600 Euro pro Betroffenen gezahlt. Wir stellen jetzt auf eine größere Stipendienzahlung um und auch der aktuelle Lockdown fordert uns heraus, da es immer mehr Freischaffende gibt, die jetzt in Not geraten, weil durch den Lockdown entsprechende Aufritte auch in den nächsten Monaten nicht möglich sein werden. Die Not bei den Freischaffenden ist wirklich sehr groß.

Was planen Sie aktuell für die Zukunft?

Mit den Spenden, die wir in den vergangenen Monaten einwerben konnten, haben wir bereits deutlich über 2.000 Künstlern und Künstlerinnen bundesweit helfen können. Das wird auch weiter gehen. Wir sind gerade dabei, unsere Förderung auf Stipendienzahlung umzustellen und wir werden ab Februar dann auch den Musikerinnen und Musikern Stipendien gewähren können, die dann einen Umfang von 2.000 € betragen sollen. Ich freue mich ganz besonders, dass wir sehr prominente Unterstützung bekommen haben. Anne-Sophie Mutter hat in den vergangen Wochen und Monaten zugunsten unsrer Stiftung Spenden gesammelt. Aber auch Kirill Petrenko, der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, hat sich als Schirmherr neben der Kulturstaatsministerin Monika Grütters zur Verfügung gestellt. Das hat der Stiftung und der Aufmerksamkeit für die gesamte Aktion sehr geholfen und im Namen der freischaffenden Musiker und Musikerinnen sage ich allen Unterstützerinnen und Unterstützern herzlichen Dank dafür.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Stellen Sie sich vor, Sie landen auf einer einsamen Insel, nur um eine Woche lang 60 Filme zu gucken. Um Sie herum nichts als Felsen, ein Leuchtturm und das Meer. Das Göteborg Film Festival macht diesen Traum war. 

Die Mozartwoche findet in diesem Jahr etwas anders statt als geplant. Klassik Radio Moderator und Intendant des Festivals Rolando Villazón spricht vom Plan F

(R. Jünemann)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok