André Previn tot

Musik-Multitalent André Previn gestorben

andré-previn-tot © Fotolia/ zwiebackesser
Ein bewegtes Leben, privat als auch beruflich; zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit, aber auch zahlreiche Frauen an seiner Seite. André Previn bleibt ein unvergessener Stern am Musik-Himmel.
Der Komponist und Dirigent André Privin starb im Alter von 89 Jahren in New York.

Ein Musik-Talent mit vielen Facetten

Der als Andreas Ludwig Priwin am 06. April 1929 in Berlin geborene Dirigent und Komponist war fünf Mal verheiratet - unter anderem mit Schauspielerin Mia Farrow und Geigen-Star Anne-Sophie Mutter - und wurde mit vier Oscars und zehn Grammys ausgezeichnet. Seine erste Filmmusik beziehungsweise TV-Musik schrieb er für eine Folge der Serie "Lassie". Für die Filme "Gigi", "My Fair Lady" und "Porgy and Bess" schrieb er Musik anderer Komponisten um, für diese und seine Originalmusik zu "Irma la Douce" heimste er jeweils den Filmmusik-Oscar ein.

Lieber Klassik statt Filmmusik

André Previn schrieb eigentlich höchst ungern Filmmusik, da er dabei ganz genau den Vorstellungen des Regisseurs folgen musste. So verlegte er seinen musikalischen Schwerpunkt auf die Klassik und war ab 1969 zehn Jahre lang der Nachfolger von Claudio Abbado als Chefdirigent des London Symphony Orchestra.

Erfolge mit Jazz

Schon in den 40er und 50er Jahren war er als Jazzpianist erfolgreich gewesen und stand mit Größen wie Benny Goodman, Ella Fitzgerald oder Billie Holiday auf der Bühne. Jetzt ist André Previn, dieser vielseitig talentierte musikalische Grenzgänger und einnehmende Lebemann, kurz vor seinem 90. Geburtstag in seinem Zuhause im New Yorker Stadtteil Manhattan gestorben.

Die Zusammenfassung seines Lebens in den Klassik News von Florian Schmidt können Sie nachhören in der Klassik Radio Mediathek.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok