Anonym Zeichen setzen

Banksy im Londoner Underground

anonym-zeichen-setzten
Keiner kann so gut und auch so leise Zeichen setzen wie der Streetart-Künstler Banksy. Es gibt kaum ein politisches Thema oder ein Ereignis der Welt, dass nicht von dem Briten thematisiert wurde.
Das Besondere: es wirkt so, als würden seine Kunstwerke einfach erscheinen. Keiner weiß, wer Banksy wirklich ist, und ganz plötzlich sind seine Bilder einfach da.

Ratten gegen Corona

Banksy hat wieder zugeschlagen, gleich mehrfach war er die letzten Tage in den Schlagzeilen. Er veröffentlichte ein Video auf Instagram, in dem ein mit Maske und Schutzanzug vermummter Mann, vermutlich er selbst, in einem U-Bahn-Wagon Ratten an die Wände sprayt.

Die Fahrgäste wirken zwar verwirrt, scheinen aber nicht zu begreifen, dass da gerade Banksy vor ihnen steht. Wie auch? Man kennt ihn ja nicht. 

Die Ratten tragen Schutzmasken oder benutzen sie auf irgendwelche verrückten Arten. Mal wieder setzt der Streetart-Künstler ein Zeichen: tragt Masken, die Lage ist ernst.

Maskenpflicht gilt auch weiterhin in Deutschland, besonders auf Veranstaltungen. Mittlerweile dürfen aber auch wieder in einigen Bundesländern mehr Menschen daran teilnehmen. 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

. . If you don’t mask - you don’t get.

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am







Die weinende Frau kehrt nach Hause zurück

Seine Schablonengraffiti tauchten das erste Mal in Bristol und London auf. Durch seine internationalen Aktivitäten wurde er aber schnell weltweit bekannt. Auch die Wände und Städte Frankreichs wurden schon von seiner Kunst verschönert.

Ein Beispiel dafür ist die Banksy-Tür. Im November 2015 starben bei einem Terroranschlag in der Pariser Konzerthalle Bataclan 90 Menschen. Um den Opfern zu gedenken, bemalte der Künstler eine Tür des Clubs, doch diese wurde 2019 gestohlen. Erst im Juni 2020 wurde die Tür in einem Landhaus in der Region Abruzzen von der Polizei wieder gefunden.

Die italienischen Beamten übergaben das Gemälde nun bei einer offiziellen Zeremonie in Rom dem französischen Botschafter Christian Masset. Die auf der Tür dargestellte weinende Frau mit Schleier kann schlussendlich, wie von Banksy gewollt, nach Hause zurück kehren.

Banksy ein unbekanntes Phänomen, das die Welt berührt und oft genau weiß, welches Kunstwerk gerade gebraucht wird. Er wird von vielen geliebt und das obwohl seine Identität unbekannt bleibt.

(A. Kohler)


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

. Fire door, Bataclan

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok