Barfußlaufen ist gesund, oder?

Sommertrend: Barfußlaufen

barfußlaufen-ist-gesund,-oder © J.Mühlbauer exclus
Wenn wir barfußlaufen sind wir weniger gestresst, sagt eine Studie des California Institute for Human Science. Schön und gut, aber ist es wirklich gesund?
Für viele ist es ein schönes Gefühl die Füße mal nicht in irgendwelche Schuhe zu stecken, vor allem jetzt im Sommer. 

Ist Barfußlaufen gesund?

Wer keine Probleme mit seinen Füßen hat, heißt irgendwelche Fehlstellungen, der sollte ruhig mal Barfuß laufen, sagt Prof. Dr. Christina Stukenborg-Colsman, Chefärztin am Department Fuß- und Sprunggelenkschirurgie des Diakovere Annastift – Orthopädische Klinik, der MHH Medizinische Hochschule Hannover. Denn durch das Barfußlaufen wird eine bessere Stimulation durch die Fußsohle ausgesendet und die Fußmuskeln werden stärker trainiert. Wenn man Schuhe trägt, wird die Muskulatur der Füße nämlich nicht so stark beansprucht.

Was tun bei Deformitäten?

Ganz häufig ist der Ballenzeh, Klein-Zeh-Deformitäten oder auch Probleme mit den Achillessehnen können auftreten. Da muss man entsprechend schauen, ob ein Barfußlaufen sinnvoll ist oder doch ein passender Schuh dem Fuß eine bessere Unterstützung bietet.

Wo sollte ich Barfußlaufen?

Normalerweise fängt man Zuhause an mit dem Barfußlaufen. Allgemein haben wir in Deutschland nicht immer die Möglichkeit, ohne Schuhe rauszugehen. Der Untergrund darf gerne abwechslungsreich sein, sagt Prof. Dr. Christina Stukenborg-Colsman. Am besten für die Stimulation ist es, wenn man durch Gras oder durch Sand läuft. Hier werden die Fußmuskeln noch stärker beansprucht und trainiert.

Was macht Barfußlaufen mit unserem Körper?

Erst mal muss man wissen, dass unsere Fußsohle mit sehr vielen Nervenzellen ausgestattet ist. Diese senden Informationen an das Gehirn und sorgt somit dafür, dass wir wissen, wie wir im Raum stehen. Wenn wir nun unsere Füße trainieren, können wir damit auch unsere Körperhaltung verbessern. Beim Klavierspielen zum Beispiel, können Schuhe auch hinderlich sein. Das hat Pianistin Alice Sara Ott einmal festgestellt. Seit dem spielt Sie bei ihren Konzerten auch gerne einfach mal Barfuß.  

Sollte man Barfußlaufen üben?

Nur wenn man keine Probleme mit dem Fuß hat, muss man Barfußlaufen nicht üben. Viele finden laufen ohne Schuhe als angenehm und verzichten deshalb gerne Zuhause mal auf Ihre Schuhe. Einer der auf jeden Fall Profi im Barfußlaufen ist, ist Komponist Andrew Walsh aus Stuttgart. Wie er sein Leben als Barfußläufer bestreitet hat er uns in einem interview erzählt. 

Sollte man mit Babys und kleinen Kindern barfußlaufen üben?

Bei Babys geht es erstmal um das Anfangen von Laufen lernen. Die laufen deshalb zuerst mal sowieso Barfuß und entwickeln so Koordination und Tiefensensibilität. Mittlerweile gibt es natürlich Schuhe, die helfen sollen, laufen zu lernen. „Heute ist nicht jede Umgebung draußen geeignet, um laufen zu lernen. Da ist es schon hilfreich, den Kinderfuß mit einem Schuh zu schützen“, sagt Prof. Dr. Christina Stukenborg-Colsman.

Barfußlaufen im Sommer

Wenn es zu heiß ist, ist das kein Zeichen für schlechte Füße, sondern wichtig. Schließlich sollen unsere Füße uns davor warnen, wenn uns etwas bedroht. Natürlich kann man dieses Empfinden wie scharfes Essen zu essen trainieren. Am besten geht das hier auch auf Sand oder Gras. Heißen Asphalt sollte man besser meiden und Schuhe anziehen. Wenn man barfuß läuft, sollte man auf keinen Fall die Sonnencreme vergessen. Welche die Besten sind, hat Stiftung Warentest untersucht. 

Barfußlaufen im Winter 

Im Winter Barfuß zu laufen geht nicht von heute auf morgen. Das heißt, man wird ein strenger Barfußläufer und darf ganz viel trainieren. Langsam und Stück für Stück muss man nämlich seine Füße trainieren und an die Kälte gewöhnen. Ganz wichtig ist hierbei auch die richtige Pflege und das man aufpasst, dass sich die Füße nicht verletzen.

Welche Vorteile hat der Schuh gegenüber Barfußlaufen?

Doch so gut Barfußlaufen für unseren Körper sein kann, so hilfreich kann der Schuh sein. Natürlich schützt er unseren Fuß vor äußeren Einflüssen. Dann stützt er unser Fußskelett beim Abrollen und sorgt gerade bei deformierten Füßen für einen weniger belasteten Fuß.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok