Boris Johnson wird zur Kasse gebeten

No-Deal-Brexit wird für Musiker teuer

boris-johnson-wird-zur-kasse-gebeten
Großbritanniens Musiker fordern ihren Premierminister Boris Johnson zur Kasse: ein No-Deal-Brexit wird teuer.

Boris Johnson zur Kasse gebeten

Großbritanniens Musiker sind von den Brexitplänen ihres Premierministers Boris Johnson nicht begeistert. Die offizielle Vereinigung der Musiker, die Incorporated Society of Musicians, hat einen offenen Brief an Johnson gerichtet und bittet darin die britische Regierung an die Kasse für die Kosten, die auf die Musiker zukommen, wenn es tatsächlich zu einem No-Deal-Brexit kommt.

Teurer No-Deal-Brexit

Ein No-Deal-Brexit, wie von Johnson angedroht, wird für die international tätigen Musiker ein Fiasko: Das Ausreisen würde durch die neuen Bestimmungen zu einem aufwändigen und teuren Bürokratie-Wirrwarr. Rund 1000 Pfund könnte es Musiker bald im Jahr kosten, wenn diese für ihre Engagements in der EU Zolldokumente oder andere Zertifikate benötigen, um ihre Instrumente oder anderes Equipment auszuführen, oder andere Vorkehrungen treffen müssen wie etwa eine private Krankenversicherung.

No-Deal-Brexit gefährdet Existenzen

„Die Auswirkungen des Brexits auf die Musiker werden erheblich sein“ so der Präsident der ISM, Jeremy Huw Williams. „Der Großteile ihrer Einkünfte kommt aus der EU, und die Ungewissheit eines No-Deal-Brexits gefährdet ihre Existenzgrundlage.“   

Mehr Klassik-News

Manche Musiker sind sogar so erbost über den Brexit, dass sie überlegen, ihren Wohnsitz in die EU zu verlagern: auch Star-Violinist Nigel Kennedy rechnet im offenen Brief über den Brexit ab und überlegt, von London nach Berlin zu ziehen.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok