Briefe enthüllen Leonard Bernsteins Liebesgeschichte

350 Briefe zur Musiklegende gesichtet

briefe-enthüllen-leonard-bernsteins-liebesgeschichte © Inside Sony Music
Ein Buch über Komponist und Dirigent Leonard Bernstein bringt auch eine seiner Liebesgeschichten zutage: über zehn Jahre lang dauerte Bernsteins Beziehung zum Japaner Kunihiko Hashimoto an.

Leonard Bernsteins Liebesgeschichte

Für Buch über Musiklegende Leonard Bernstein, das bald bei der Oxford University Press erscheinen soll, sichtete die US-amerikanisch-japanische Autorin Mari Yoshihara hunderte von Briefen, die in der Library of Congress in Washington aufbewahrt werden.

Über 1.700 Boxen, die insgesamt rund 400.000 Gegenstände beinhalten, lagern in der Washingtoner Kongressbibliothek. Darin sollen 350 zwischen Bernstein und einem jungen japanischen Schauspieler ausgetauschte Briefe gefunden sein, welche für die Schriftstellerin Yoshihara den Kurs ihres Buches änderten.

Die Recherchen der Akademikerin brachten eine Liebesbeziehung Leonard Bernsteins zutage: der berühmte US-amerikanische Komponist und Dirigent soll über zehn Jahre lang eine Beziehung zu einem jungen japanischen Schauspieler geführt haben.

 

Leonard Bernstein und Kunihiko Hashimoto

Der damals 51-jährige Leonard Bernstein traf den 26-jährigen Kunihiko Hashimoto im Sommer 1979 in Japan, als der Dirigent mit den New Yorker Philharmonikern in Tokyo gastierte. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete Hashimoto für eine große japanische Versicherungsgesellschaft.

Die Briefe, welche die Autorin Yoshihara in der Washingtoner Kongressbibliothek fand, spannten den Zeitraum einer Dekade bis zum Sommer 1990, wenige Monate vor Bernsteins Tod.

In Bernsteins Biographie tauchte der Name Hashimoto nur selten als ein Geschäftspartner auf, der einige der späten Projekte Bernsteins organisierte. Unter anderem plante der Japaner die Hiroshima-Friedenskonzerte 1985 und übersetzte Bernsteins Musical „Candide“. Die beiden sollen aber auch eine intime Beziehung miteinander geführt haben.

Leonard Bernstein war zwischen 1951 und 1978 mit der Schauspielerin Felicia Montealegre verheiratet und hatte drei Kinder mit ihr. Bernstein lebte jedoch auch offen bisexuell, und das Paar trennte sich Mitte der 70er Jahre vorübergehend, als seine Ehefrau von der Beziehung Bernsteins zu anderen Männern erfuhr.

 

Leonard Bernstein

Leonard Bernstein gilt als einer der größten Dirigenten des 20. Jahrhundert. Er prägte das Musikleben insbesondere in den USA, aber auch auf der ganzen Welt. Er komponierte Musicals wie „West Side Story“ oder „On the Town“.

In den 50er Jahren wurde er der erste US-amerikanische Musikdirektor der New Yorker Philharmonikern und leite Orchester wie die Wiener Philharmoniker oder die Berliner Philharmoniker als Gastdirigent.

 

Mehr Klassik-News

Leonard Bernsteins 100. Geburtstag jährte sich im August 2018: Klassik Radio blickte auf die Karriere der Musiklegende zurück.

 

 

 

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok