Carpenter sucht Zuhause für Orgel

Der Organist Cameron Carpenter muss seine Orgel räumen

carpenter-sucht-zuhause-für-orgel © Gavin Evans
Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, schlug das Who is Who der Klassikszene in Berlin zur OPUS Klassik Verleihung auf. Nur einer fehlte: Organist Cameron Carpenter konnte nicht dabei sein, obwohl er in Berlin war.
Er war unermüdlich: der Organist Cameron Carpenter versuchte auch während des Lockdowns, die Menschen mit Musik zu erfreuen. Mit der Orgel auf einem Laster zog er durch die Straßen Berlins und spielte zum Beispiel für Altenheime. Zudem versuchte er, weiterhin seine Crew zu beschäftigen und zu bezahlen.
Nun muss er sich zunächst von seiner Orgel verabschieden.

Carpenter verliert Aufbewahrungsort

Auf seinem Instagram-Account lässt er seine Fans wissen, dass er keine weitere Arbeit für den Rest des Jahres habe und so habe er auch den Aufbewahrungsort für seine Orgel verloren. Es sei keineswegs die Schuld der Anbieter der Räumlichkeit, diese seien sehr geduldig mit ihm gewesen, aber auch die treffe es gerade hart.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sending best wishes to my colleagues for a successful Opus Klassik tomorrow night, which I will have to miss as we move the International Touring Organ to storage following the disbanding of its Berlin facility. #cameroncarpenter #internationaltouringorgan #musicagainstcorona #savethearts @opusklassik @camimusic_ny @kd_schmid @sony.classical @sophiabacelar @alexander_shelley @theresavibberts @susan_slaymaker @bartfeld.orgue @lukas.hasler.organist @thomas_mellan @konzerthausberlin @bbmberlin @buendnisbuergerstiftungen @buergerstiftungberlin @berlinphil @laphil @eltonjohn @editionpetersgroup @boardwalkorgans @classicfm @doctorchriss92 @musical_olympus @futurestopspodcast @felixhell @idenstamorganist @sebastianorganist @juilliardschool @jasonbae1029 @olka.organistka @tobytumarkin @newyorktos @natsuki27 @leonart.music @orgelseite @thomasquasthoff @russell.jackson.organ

Ein Beitrag geteilt von Cameron Carpenter (@cameronorganist) am



Nun wisse er noch nicht genau, wie es weitergeht. Er hofft, dass die Orgel vielleicht irgendwo unterkommen kann, wo sie genutzt wird, zum Beispiel zu Unterrichtszwecken. Bis auf Weiteres wird sie verstaut. Dazu musste Cameron Carpenter gestern einen finalen Check machen, ob sie einwandfrei funktioniert und alle Teile unbeschädigt sind. Deshalb konnte er der Verleihung des OPUS Klassik nicht beiwohnen, dabei wäre er für die Konzerteinspielung des Jahres geehrt worden.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

Das könnte Sie auch interessieren:

In Basel steht die erste konfliktfreie Orgel.

Entdecken Sie die Wahre Geschichte hinter der Hammond-Orgel.



(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok