Anzeige

Die Frankfurter Buchmesse

die-frankfurter-buchmesse © Schneider-Schumacher
In diesem Jahr lädt sie vom 10. bis zum 14. Oktober ein. Die Höhepunkte der 70. Frankfurter Buchmesse haben wir für Sie zusammengestellt.

Der größte Fisch im literarischen Weltenmeer

Die Frankfurter Buchmesse ist die größte internationale Fachmesse für Publishing. Im vergangenen Jahr knackte sie einen eigenen Rekord: knapp 290.000 Besucher waren vor Ort, und 10.000 Journalisten berichteten in die Welt.

Auf der Buchmesse treffen sich Verleger, Autoren, Unternehmen und Gründer, aber an den rund 4000 Veranstaltungen können auch privat interessierte Lesebegeisterte teilnehmen.


© Wani Olatunde
Bevor es offiziell losgeht, darf die Frankfurter Buchmesse die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie begrüßen, die Gastrednerin bei der Eröffnungspressekonferenz sein wird. Adichie lebt teils in Nigeria, teils in den USA und hat mit ihrem Buch „We should all be feminists“ einen großen Beitrag für die Gleichstellung der Frau geschaffen. Am 09. Oktober 2018 spricht sie um 11 Uhr im Frankfurter Pavillon.

Ehrengast Georgien

In diesem Jahr präsentiert das Land Georgien als Ehrengast seine Literatur und Kultur auf der Messe. Unter dem Titel „Georgia – made by characters“ zeigt das Land am Kaukasus 33 „characters“, welche für die Einzigartigkeit des georgischen Alphabets stehen. Hinter jedem der 33 Buchstaben steckt eine Geschichte, die auf der Messe erzählt wird.

„On the same page“ zum siebzigsten Jubiläum

Das Jahr 2018 ist ein besonderes, denn im Oktober dieses Jahres öffnet die Frankfurter Buchmesse zum siebzigsten Mal. Den Jahrestag begeht die Buchmesse gemeinsam mit den Vereinten Nationen mit der Kampagne „On the same page“. Denn auch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte feiert 2018 ein 70jähriges Jubiläum.

„Ziel der Kampagne ist es, weltweit eine Bewegung bei Buchhändlern und Verlegern auszulösen, damit wir uns alle dazu bekennen, dass wir auf derselben Seite stehen", erklärte der Hohe Kommissar für Menschenrechte bei den Vereinten Nationen, Zeid Ra’ad Al Hussein, die diesjährige Kampagne. Zum Thema Menschenrechte werden bei der Frankfurter Buchmesse Veranstaltungen und Lesungen stattfinden.

Weltempfang

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt und dem Verein Litprom werden Lesungen, Podiumsdiskussionen und Gespräche mit internationalen Autoren, Intellektuellen und Übersetzern veranstaltet. Unter dem Motto „Global Citizenship – Demokratie und Engagment“ treffen Kulturschaffende, politische Akteure, Künstler, Autoren und Übersetzer zusammen, um einen interkulturellen Austausch voranzutreiben.

Die Themen dazu sind vielfältig; so wird etwa über das politische Potential von Lyrik diskutiert, über die Dekolonisation in Afrika und Europa oder über die Schwierigkeiten, auf die Nichtregierungsorganisationen in Krisengebieten stoßen.

Frankfurt Pavillon

In diesem Jahr dürfen sich die Frankfurter Buchmesse und ihre Gäste über ein neues Wahrzeichen freuen: mit dem Frankfurt Pavillon gibt es eine neue Bühne für Literaturveranstaltungen. Er steht auf einer Fläche von 500 Quadratmetern und ist eine selbsttragende 6, 5 Meter hohe Holzkonstruktion mit einer lichtdurchlässigen Membran.

Der Frankfurt Pavillon
© Schneider-Schumacher
Geplant und umgesetzt wurde der Pavillon vom Architektenbüro Schneider-Schumacher. Hier sollen Kontakte geknüpft, Wissen geteilt und Diskussionen geführt werden. Zum dort veranstalteten Programm werden Gäste wie Deniz Yücel, Paul Beatty, Cixin Liu oder Meg Wolitzer erwartet.

Publikumsevent mit Otto Waalkes


© Frank Brauer
Otto Waalkes legte einen märchenhaften Aufstieg vom Deichkind zum Alleinunterhalter der Nation hin. Seine Autobiographie „Kleinhirn an alle“ präsentiert er am 13. Oktober im Gespräch mit Bernd Eilert. Im Saal Harmonie wird er davon erzählen, was ihn antreibt, wie er seine Form von Komik entstehen ließ, von den Glanzmomenten, aber auch den traurigen Momenten seiner Karriere.

Publikumsevent mit Håkan Nesser und dem Filmcast von INTRIGO

Über 20 Millionen Fans warten voller Sehnsucht auf neuen Nachschub vom schwedischen Schriftsteller Håkan Nesser. Am 8. Oktober wird sein neuer Thriller „INTRIGO: Tod eines Autors“ erscheinen.

© Cato Lein

Auf Nessers Romanvorlage basiert auch der Film, der wiederum am 11. Oktober in den Kinos anlaufen wird. In den Hauptrollen sind Benno Fürmann sowie Hollywoodschauspieler Ben Kingsley zu sehen. Auf der Frankfurter Buchmesse werden sowohl Nesser als auch das Filmcast von INTRIGO von ihrer Arbeit erzählen. Zudem werden exklusiv erste Ausschnitte aus der Verfilmung zu sehen sein.

Meg Wolitzer und Paul Beatty

Anlässlich der Frankfurter Buchmesse treffen am 13. Oktober zwei große Stimmen aufeinander. Meg Wolitzer und Paul Beatty gehören zu den klügsten und wichtigsten US-amerikanischen Schriftsteller unserer Zeit. Am 13. Oktober sprechen sie in The English Theatre über ihre Werke, über Politik und Gesellschaft.

Frankfurt Kids Foyer


© Frankfurter Buchmesse_Marc Jacquemin

Auf einem 500 Quadratmeter großen Areal erwartet Besucher ein neues internationales Kinderbuchzentrum für Business und Networking. Hier finden Lesungen, Panels und Veranstaltungen statt, es gibt eine Illustrator’s Corner und auch ein eigenes Café. Viel Raum für Kreative aus der Branche der Kinder- und Jugendmedien, um aufeinanderzutreffen und sich auszutauschen.

THE ARTS+

Wie verändert sich unser Verständnis von Kultur und Kreativität, wenn sie von Maschinen kommen? Das ist eine der vielen Fragen, welche das Zeitalter der Digitalisierung aufwirft. Dazu treffen bei THE ARTS+ 2018 „Future of Culture Festival“ Politiker, Kreative, Designer und Pioniere aus der Technologie zusammen zu einem internationalen Showroom der Zukunft. Eröffnet wird THE ARTS+ am 10. Oktober 2018, an den Fachbesuchertagen finden Mikrokonferenzen mit Galit Ariel, Jiajia Fei und Frank Thelen statt.


Gourmet Gallery

Mit der Gourmet Gallery widmet sich die Frankfurter Buchmesse allen Feinschmeckern und bietet ein Areal für Kulinarik mit Veranstaltungen, Ständen und Gemeinschaftspräsentationen. In diesem Jahr setzt die Gourmet Gallery sich mit der Bedeutung von Ernährung in der Gesellschaft auseinander.

Essen ist nicht nur ein Genuss, sondern auch Ausdruck einer Lebenshaltung. Mit dem wachsenden ökologischen Bewusstsein bekommt die Kulinarik auch politische Komponenten. Kochbücher spiegeln dieses neue Bewusstsein wider, sie sind keine reine Anleitungen mehr, sondern identitätsstiftende Ratgeber. Neben den Kochbüchern wird auch Showküche zu bestaunen sein, bei der Starköche ihre Rezepte vorkochen, die man mit Glück auch probieren kann.




 

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok