Die Grillsaison und ihre Tücken

Feuer und Flamme für den Sommer

die-grillsaison-und-ihre-tücken © fotolia/ Photographee.eu
Grillen ist und bleibt besonderer Spaß. Aber wo ist grillen in der Öffentlichkeit oder einer Mietwohnung erlaubt? Und welche besonderen Gerichte kann man auf dem Grill zaubern?

Zu Hause grillen geht fast immer

Der deutsche Mieterbund informiert, dass grundsätzlich zu Hause gegrillt werden darf. Auch auf dem Balkon, sofern es im Mietvertrag nicht ausdrücklich verboten wurde. Einschränkungen sind dann rechtswirksam, wenn Grillpartys regelmäßig eskalieren oder Rauch in die Wohnung der Nachbarn dringt. In solchen Fällen kann es manchmal schon helfen, einen Elektrogrill zu verwenden – auf diesem entsteht zwar auch Rauch, aber nicht so viel wie auf einem Kohlegrill.

Verwirrung nach Gerichtsurteilen

Es gibt ältere Gerichtsurteile, die sich auf das unerlaubte Grillen in Mietwohnungen beziehen: Laut diesen dürfte so ein Grillfest nur viermal im Jahr stattfinden und müsste 48 Stunden vorher angemeldet werden. „Im Ergebnis ist das alles Quatsch!“, sagt Ulrich Ropertz, Geschäftsführer des deutschen Mieterbundes. Steht nichts im Mietvertrag, ist das Grillen erlaubt, wenn ein Grillverbot im Mietvertrag verankert ist, dann ist dieses absolut.

Zum grillen nach draußen!

In jeder Kommune sind die Regeln für öffentliches Grillen anders geregelt. Grundsätzlich gilt: Grillen im Wald ist verboten, außer an speziell ausgewiesenen Plätzen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, da der Funkenflug die momentan sehr trockenen Wälder in Brand setzen kann. Im Zweifel kann man bei der Stadt nachfragen oder im Internet nach öffentlichen Grillplätzen suchen.

Vorsicht beim Transport des Fleisches

Viele Lebensmittel werden schnell schlecht, wenn sie nicht dauernd gekühlt werden. Das gilt sowohl für Hackfleisch und Grillgemüse als auch für Dressings. Auf sehr leicht verderbliche Lebensmittel, wie zum Beispiel saure Sahne, sollte man besser ganz verzichten. Daher sollte man sein Essen in Kühltaschen mit mehreren Kühlpacks transportieren. Auch sollten Grillgut und Salat luftdicht verpackt werden, damit sich keine Bakterien darauf ansiedeln können. Ein Tipp zum Fleisch: erst marinieren und dann vakuumiert transportieren.

Holz, Kohle oder was?

David Frost von ofen.de empfiehlt sowohl Holzkohle als auch Holzbriketts mitzunehmen. Die Briketts verbrennen gleichmäßig über mehrere Stunden hinweg bei einer Temperatur von 200 – 300°C. Diese Temperatur ist laut Frost bestens geeignet für Schweinenacken, Würstchen und Gemüse. Wer beispielsweise eine Pizza auf dem Grill backen möchte, braucht höhere Temperaturen. Dann kommt die Holzkohle zum Einsatz: David Frost empfiehlt hochwertige Holzkohle, ab 2€ bis 2,50€ pro Kilo. Diese wird in großen Stücken zu den Briketts gelegt und verbrennt dann bei ca. 400°C.
Elektrogrills produzieren etwas weniger Rauch, haben aber einen Nachteil: Der Grill schaltet sich immer wieder ab und wieder an, sodass er um etwa 10°C schwankt. Dadurch ist der Energieverbrauch etwas höher. Ein Gasgrill hingegen heizt gleichmäßiger und ist schnell angeworfen.

Kann man einen Nachtisch grillen?

Klar geht das! Es gibt haufenweise Rezepte im Netz zu finden. Zum Beispiel gegrillte Bananen mit Schokostückchen. David Frost empfiehlt das für die jüngeren Grillmeister. „Für Kinder ist das ein besonderer Spaß und eine Riesensauerei!“

Weiteres zum Thema

Bevor Sie den Grill anwerfen: Lesen Sie noch, wie unser Geschmack durch unsere Körperhaltung beeinflusst wird.

Wer in der Natur grillen mag, dem gefallen sicher auch Deutschlands und Österreichs schönste Badeseen.

Wem diese Grilltipps für den Sommer noch nicht reichen, wird sicher bei unseren Gute Laune-Tipps fündig.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok