Die Gute Nachricht der Woche: Bregenzer Festspiele senden Lebenszeichen

Der etwas andere Festivalsommer

die-gute-nachricht-der-woche-bregenzer-festspiele-senden-lebenszeichen
Der Festivalsommer 2020 fällt aus, auf voller Linie. Nichts findet statt und als dann auch noch die Bregenzer Festspiele abgesagt wurden, war die Enttäuschung bei allen Musikliebhabern nicht mehr zu verbergen.
Im Mai kam die Absage und jetzt im Juni das Lebenszeichen. Die Bregenzer Festspiele werden stattfinden, mit neuen Termin und neuen Konzept, so dass sie zu den derzeitigen Corona Richtlinien konform sind. Vom 15. bis zum 22. Augst findet das Festival diesmal im Festspielhaus und in etwas verkleinerter Form statt. Drei Konzerte, einen Arienabend und sogar eine Musiktheater Uraufführung soll es geben. „Wir wollen das anbieten, wofür wir stehen: Kunst, die das Publikum erreicht, die etwas erzählt über den Moment hinaus“, schwärmt Intendantin Elisabeth Sobotka.

Das Programm

Die acht Tage werden im Großen Saal des Festspielhaus stattfinden, außerdem wird es im Seestudio zwei Abende von „Musik & Poesie“ geben. Das Musiktheaterstück „Impresario Dotcom“ von Ľubica Čekovská sollte bereits bei den ursprünglichen Festtagen seine Uraufführung feiern. Regisseurin Elisabeth Stöppler veränderte das Stück so, dass es nun auch bereit für Corona-Auflagen ist und sogar die Pandemie etwas thematisiert. Eröffnet werden die Festtage mit dem österreichischen Musikensembles „Franui“ und dem Bariton Florian Boesch. Direkt dieser Abend drückt aus was sich die ganze Welt wünscht und auch das Motto des gesamten Festivals ist: „Alles wieder gut“.

Trotz Corona Freude für möglichst viele

Wir können, weil wir dieses große Haus haben, für relativ viele Menschen spannende Kunst anbieten,“ sagt Elisabeth Sobotka. 

Möglichst viele Menschen sollen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, die Möglichkeit bekommen das Festival im Sommer zu besuchen und zu genießen.

Wir haben jetzt ein Programm, das einerseits wirklich uns zeigt und andererseits nicht so tut, als wäre alles wieder gut,“ erklärt Elisabeth Sobotka und trotzdem vermittelt die neue Planung Hoffnung und Zuversicht.

Eine Woche lang Musik mit den neuen Bregenzer Festspielen ist dies sogar 2020 möglich!

Die Gute Nachricht hören Sie täglich im Programm um 09:40. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek

(A. Kohler)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?