Die Schafskälte kommt

Das Wetterphänomen im Juni 2019: Ursachen, Hintergründe und wann es uns erwischt

die-schafskälte-kommt © AdobeStock/remus20
Mitten im Sommer kalte Nächte und Bodenfrost: Bauern und Gärtner fürchten die „Schafskälte“. Meteorologe Dominik Jung verrät Klassik Radio, was es damit auf sich hat.

Die Ursache der Kältelufteinbrüche

Die unterschiedlich schnellen Erwärmungen der Land- und Wassermassen sind Ursache für die verspäteten Kaltlufteinbrüche im Juni. Kräftige Tiefdruckgebiete können sich durch die großen Temperaturgegensätze bilden, erzählt uns Herr Jung.

Warum heißt es „Schafskälte“?

Die Schafskälte ist eine Art „Bauern-Regel“, eine meteorologische Singularität, erklärt uns Herr Jung. In den letzten Jahrzehnten und Jahrhunderten konnte beobachtet werden, dass es um den 10. Juni rum nochmals verspätete Kaltlufteinbrüche gab. Die Bezeichnung „Schafskälte“ geht dabei auf das Schären der Schafe zurück. Meistens waren die Schafe bereits Ende Mai, Anfang Juni geschoren, hatten also ihre dicke Wolle abgelegt. Da jedoch Anfang Juni immer wieder eine kleine Kälteepisode eintrat, konnte diese Kälte für die frisch geschorenen Schafe sehr gefährlich werden. Daher der Begriff „Schafskälte“.

„Schafskälte“ auch im Jahr 2019?

Dieses Jahr tritt die „Schafskälte“ nur bedingt auf und zwar im Westen und im Norden Deutschlands. Dort wird es in den kommenden Tagen eher kühl bleiben mit Temperaturen um die 20 Grad Celsius, teilweise auch darunter. Im Osten und Süden wird es dagegen richtig warm. Im äußersten Osten sind in den kommenden Tagen bis zu 33 oder 34 Grad Celsius möglich. Dort gibt es also keine Schafskälte, laut Jung.

Wo wird die „Schafskälte“ 2019 erwartet?

Die tiefsten Temperaturen als Tageshöchstwerte gesehen werden westlich des Rheins erwartet. Dort gehen die Temperaturen in den kommenden Tagen teilweise nicht über 15 bis 20 Grad Celsius hinaus, es bleibt also relativ kühl. Nachts muss man dort sogar mit Temperaturen leicht unter 10 Grad Celsius rechnen. Und für Alle, die es doch etwas sommerlicher wollen, finden Sie in unserem Klassik Radio Shop die neue Doppel-CD "klassik lounge summer vol.2" mit DJ Nartak´s. Eine abwechslungsreiche Zusammenstellung aus Lounge & Downtempo verbreitet Sommerlaune pur.

Was gibt es zu beachten?

„Alles im grünen Bereich“, versichert uns Herr Jung. Bei der aktuellen Schafskälte muss nichts beachtet werden. Frostige Temperaturen sind nicht zu erwarten und nur das wäre eine Gefahr für die Schafe oder empfindliche Pflanzen. Temperaturen um die 15 bis 20 Grad Celsius am Tag machen also kein großes Drama aus.

Die Wettervorhersage für Juni 2019?

Heute am Dienstag, den 11. Juni 2019 sind weiterhin Unwetter zu erwarten, vor allem entlang der Luftmassengrenze. Im Osten bleibt es weiterhin warm bis heiß mit Temperaturen um die 30 Grad Celsius, teilweise ist es sehr schwül. Nach Westen hin dagegen ist es kühler. Direkt an der Luftmassengrenze können sich heute teilweise heftige Schauer und Gewitter bilden und lokal auch Unwetter. Diese Unwetterlage wird auch am Mittwoch und teilweise noch am Donnerstag andauern, so Meteorologe Dominik Jung. Weitere ungewöhnliche Wetterereignisse werden auch in den nächsten Wochen möglich sein, doch überwiegt ein leicht unbeständiger und vor allem über den östlichen Landesteilen sommerlich warmer Wettercharakter.

Dennoch wird 2019 der Sommer eine starke Hitze mit sich bringen. Tipps zum Überleben an solch heißen Sommertagen im Büro und ob es gesund ist, bei Hitze Sport zu treiben, finden Sie auf unserer Webseite unter www.klassikradio.de.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok