Die Wahre Geschichte der Woche: McDonald`s

ausgewählt und kommentiert von Anna Baumgart

die-wahre-geschichte-der-woche-mcdonald`s
"Ich geb`s zu: es ist nicht gerade mein Lieblings-„Restaurant“ und für Vegetarier auch nur mäßig interessant. Aber wenn ich mit meinen Brüdern länger unterwegs bin, ist ein Stopp bei der Kette „McDonald`s“ fast schon Pflicht."
"Um zwei Brüder geht es auch bei der Geschichte, die hinter der Kette steht. Richard und Morris wollten eigentlich in Hollywood als Filmstars durchstarten. Fehlanzeige. So widmeten sie sich der Branche, in der viele arbeitslose Schauspieler ihre Brötchen verdienten: der Gastronomie.

Allerdings eröffneten sie selbst ein Restaurant, mit einem ganz neuen Konzept. Burger, Beilagen und Schnelligkeit. Das lief so gut, dass sie Mitte der 50er Jahre ihr Geschäft verkauften, aber Anteile an den Einnahmen behielten. Genug, um sich entspannt in Kalifornien niederzulassen und die Sonne zu genießen."

Der Deal

"Der Käufer wurde noch reicher – nur eine Sache konnte er nicht ändern: den Namen der Kette. Auch das war Teil des Deals, dass die Kette sowohl Logo als auch den Namen der beiden Brüder behalten musste. So heißt sie noch heute McDonald´s und auf jeder Filiale prangt das goldene M."

Zwei Brüder - ein sympathisches Vorbild

"Und auch, wenn ich nicht der größte Fan des Essens dort bin, finde ich die Geschichte sympathisch: zwei Brüder machen gemeinsame Sache, sind nicht gierig bis ans Lebensende, sondern wissen, wann man aufhören muss, um das Leben noch zu genießen und trotzdem haben sie sich bis heute weltweit verewigt.

Vielleicht ein Grund, warum meine Brüder da gerne anhalten. Vielleicht spüren sie ja irgendwie die Geschichte dahinter. Allerdings: wenn es je zu einem gemeinsamen Geschäft kommen würde, dann wären wir zu dritt.

Ihre Anna Baumgart"

Die Wahre Geschichte als Buch finden Sie in unserem Klassik Radio Shop. Die Wahre Geschichte zum Nachhören gibt es in unserer Mediathek oder im Programm von Montag bis Freitag um kurz nach 9 Uhr und kurz nach 17 Uhr.
 
Was wäre wenn... Johannes Zapotocky aus der Musikredaktion hat in seiner Wahren Geschichte der Woche überlegt, wie es wohl gewesen wäre, wenn Max Planck Musik studiert hätte. 

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok