Domingo zurück auf der Bühne

Plácido Domingo singt in Italien

domingo-zurück-auf-der-bühne
Tenor Plácido Domingo hatte am Wochenende sein Bühnencomeback. Der letzte Auftritt davor war am 19. Februar.
Lange war es still um den Tenor, denn mehrere Frauen warfen dem 79jährigen schon letztes Jahr sexuelle Belästigung vor. Er selbst trat im Oktober als Chef der Oper in Los Angeles zurück. In vielen Ländern, auch in Spanien, wurden als Reaktion darauf seine Auftritte abgesagt, nun ließ er sich bei einem Konzert in der Nähe von Neapel feiern. Vor dem Palast von Caserta in der Nähe von Neapel sang er Arien aus verschiedenen Opern, darunter von Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini.

Entschuldigung sei kein Schuldeingeständnis

Domingo selbst hatte sich im Februar in einem Interview bei den Frauen, von denen die Anschuldigungen kamen, entschuldigt, nun betonte er gegenüber der Zeitung El Mundo erneut, dass diese Entschuldigung als Schuldeingeständnis missinterpretiert wurde. Er habe niemals Übergriffe begangen.

Eine Untersuchung der Oper in Los Angeles und des US-Verbands der Musikkünstler hatten das anders gesehen. Auch, wenn die Diskussion scheinbar noch nicht beendet ist, singt Plácido Domingo erstmal weiter. Am Freitag und Samstag in Verona und Ende September dann auch in Köln.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok