Ein Orchester in Plastik Bällen

Für ein Kunstprojekts spielten die Stuttgarter Philharmoniker in Luftblasen

ein-orchester-in-plastik-bällen © Florian Mehnert 2020
Der deutsche Konzeptkünstler Florian Mehnert hat in der Vergangenheit bereits durch Aktionen wie „Die Waldprotokolle“ oder „11 TAGE“ Aufsehen erregt. Sein aktuelles Projekt heißt „Social Distance Stacks“.
Dafür hat er sich mit den Stuttgarter Philharmonikern zusammengetan. Im Gespräch mit Klassik Radio hat er uns etwas über die Aktion erzählt.

Woraus bestand die Aktion?

„Ich habe Orchestermusiker der Stuttgarter Philharmoniker in zwei Meter große Luftblasen steigen und sie darin musizieren lassen.“, berichtet Florian Mehnert. Die Wahl sei dabei auf die Orchestermusiker gefallen, weil er die schwierige Lage, in der sich die Musikwelt und die gesamte Kulturbranche momentan erneut befinden, bildhaft darstellen wollte. „Gerade das Orchester ist hier ja auch besonders betroffen, da die nötigen Abstände dort nicht eingehalten werden können.“

Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

„Meine Arbeit beschäftigt sich ja sehr viel mit aktuellen gesellschaftlichen Prozessen und natürlich ist die Corona-Situation auch ein solches Ereignis, das uns ja alle betrifft. Da war es mir ein Anliegen, mich damit auf künstlerische Art und Weise auseinanderzusetzen.“, erzählt Mehnert. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, ein solches Projekt im Rahmen der Hygieneschutzmaßnahmen durchzuführen, sei ihm dann die Idee mit den Luftblasen gekommen, da sich damit die Abstände auch gut darstellen ließen.

 

Was ist das Ziel der Aktion?

„Wir haben einen momentanen Zustand, in dem die soziale Distanz zum einen zwar notwendig ist, zum anderen aber auch gleichzeitig zu einer schmerzlichen Belastung für den Einzelnen und die Gesellschaft wird. Mir ist es wichtig, das bildhaft zu darzustellen, all diese schwierigen und emotionalen Momente festzuhalten und dafür dann auch eine Plattform der Auseinandersetzung und des Diskurses zu schaffen.“

Was sind Pläne für die Zukunft?

„Ich plane derzeit gerade mit dem Freiburger Theater ein weiteres Shooting. Außerdem schwebt mir eine Ballettszene vor. Zu unserer Kultur gehören aber ja nicht nur die darstellenden Künste, sondern auch der Sport und eben auch der Fußball. Deswegen plane ich gerade auch eine spannende Szene mit Fußballern in Luftblasen. Mich würde außerdem interessieren, wie ich die Isolation der alten Menschen darstellen kann. Das wird sicher auch noch thematisiert werden.“

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Heute Abend findet wieder ein Wohnzimmerkonzert der Wiener Symphoniker statt.


Mit einem Notenpult gegen das Virus sollen Orchester bald wieder auftreten können.


Pianist und Dirigent Florian Krumpöck klagt in Österreich gegen die Schließung der Kulturstätten.

(N. Meier)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok