Eine Schule geht an die Börse

Die erste Bildungsaktie Deutschlands

eine-schule-geht-an-die-börse
Eine Schule an der Börse…ja richtig gehört, das wird es bald geben, erstmalig in Deutschland. Das ist natürlich spannend und wir fragen uns: Warum geht eine Schule an die Börse?

Die Schule

Die International School Augsburg, kurz ISA, ist eine englischsprachige Ganztags-Gesamtschule mit aktuell 325 Schülerinnen und Schülern. Sie bietet international mobilen Familien ein weltweit gleiches Schulkonzept, mit einheitlichen Benotungssystemen, denselben Abschlussprüfungen und pädagogischen Konzepten und Inhalten. Es gibt drei Abschlüsse, die mit dem Hauptschulabschluss, der Mittleren Reife und dem Abitur gleichgesetzt werden können. Das Zertifikat der ISA wird als allgemeine Hochschulreife in Deutschland anerkannt.

„Safe haven“

Die Schule ist gerade für Kinder von Spitzensportler, Mediziner, oder Führungskräfte, die häufig mit ihren Familien umziehen müssen ideal, denn es gibt keine pädagogische Unterbrechung bei einem Umzug. „Das ist sowohl für die Familien (…) einfacher und besser, aber in erster Linie natürlich für die Kinder“, so Marcus Wagner, der kaufmännische Vorstand der ISA. Ein besonderer Aspekt sei die Vielfalt und die des „social carings“ für einander. Ein so genannter „safe haven“, ein sicherer Hafen für die Schüler, die bei einem Umzug auch ihr soziales Umfeld verlieren.

Warum geht eine Schule an die Börse?

Für Wagner gibt es zwei große Ziele: Zum einen wolle die Schule weiter wachsen. „Um weiter wachsen zu können, brauchen wir einen neuen Standort“, so Wagner. Und dafür brauche es natürlich Gelder.
Der zweite Grund, der ideeller Art ist, beschreibt Wagner so: „Wir wollen mit der ersten Bildungsaktie am deutschen Kapitalmarkt ein Zeichen setzten….dafür, dass Bildung in Deutschland dringend private Investitionen in Bildung benötigt, um einen Standard und eine Wertigkeit aufrecht zu erhalten.“

Rohstoff Bildung

„Wenn es einen Rohstoff in Deutschland gibt, dann ist es die Bildung und das Wissen, das wir haben“, so Wagner. Die Bildung solle mit dem Börsengang mehr in den Mittelpunkt gerückt werden und sowohl Investoren als auch den Kapitalmarkt auf dieses Thema richten. „Wir haben einen großen Investitionsstau im Bildungssektor und gleichzeitig durch die Pandemie in den nächsten 5 bis 10 oder 20 Jahren beschränkte Mittel für Investitionen. Wenn man eins und eins zusammenzählt wird für die Bildung weniger übrig bleiben“, erklärt Wagner. Die ISA ist der Meinung, dass es neue innovative Finanzierungsformen braucht zwischen Staat und privaten Investoren, um hochwertige Bildung auch in der Zukunft sicherzustellen.

Eine gemeinnützige Aktie an der Börse?

Laut Wagner gäbe es unter anderem folgende Vorteile, die diese Aktie im Vergleich zu anderen attraktive mache:
  • 1. Keine Dividende: Die Aktie zahlt keine Dividende aus. Dadurch bleibt mehr Kapital im Unternehmen und führe zu einem schnelleren Wachstum.
  • 2. Weniger Kosten durch schlanke Verwaltungsstrukturen:  Im Vergleich zu anderen Unternehmen, die an der Börse notiert sind, wären die Ausgaben an der Schule extrem optimiert, da es keine Messen, keine Geschäftsreisen etc. gibt.
  • 3. Mehr Sicherheit durch Sachwerte als Bestandteil des Investments: Hiermit sind die Immobilien gemeint. Mit Hilfe von Fördermitteln und Eigenkapital werde aktuell eine Immobilie im Wert von 32 Millionen Euro gebaut. Diese bleibe dann als Sachwert im Unternehmenswert.

Ziele

Die ISA will mit ihrem Börsengang etwas anstoßen: Ein Bewusstsein für die Investitionen, die in Bildungen getätigt werden müssten. „Wir sind zwar die erste, aber ich hoffe, dass wir bei weitem nicht die letzte Schule bleiben werde“, so Wagner. Am 18. März ist es so weit: an diesem Tag ist die Notierungsaufnahme an der Börse München.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn jemand "alle Register zieht", dann weiß derjenige genau, was er will und möchte alles dafür tun. Aber woher kommt diese Redewendung?

Statt in der Schule findet der Unterricht wieder zu Hause statt. Auch bei Martin Stadtfeld.

(L.Bothor)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok