Erdoğan besucht Konzert von Fazıl Say

erdoğan-besucht-konzert-von-fazıl-say © Marco Borggreve / Warner Classics
In Ankara treffen sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und Pianist Fazıl Say, der bisher als Kritiker des Staatsoberhauptes galt.

Zwei Welten treffen aufeinander

Es ist ein außergewöhnlicher Moment, als der türkische Präsident Erdoğan in Ankara am Freitagabend ein Konzert von Pianist Fazıl Say besucht. Nicht nur war es scheinbar das erste Konzert mit westlicher klassischer Musik, das Erdoğan besuchte, auch gelten Erdogan und Say bisher als zerstritten.

Besuch mit Delegation

Das Konzert Says besuchte Erdoğan inmitten des Wahlkampfes. Say hatte das Staatsoberhaupt eingeladen, und dieser zeigte mit seinem halben Kabinett große Präsenz. Ebenfalls anwesend war der republikanische US-Senator Lindsey Graham.

Versöhnliche Gesten

Während und nach des Konzertes gab es ganz ungewohnte Szenen. Erdoğan spendete stehenden Applaus und trat anschließend sogar auf die Bühne, um Say ein Geschenk zu überreichen, eine Platte mit Musik des türkischen Volkssängers Aşık Veysel. Say erwiderte die Geste und schenkte dem Präsidenten einige seiner Alben.

Say als Kritiker der Konservativen

Fazıl Say begegnet man in der Türkei sehr ambivalent, da dieser ein säkulares Weltbild vertritt und die Partei Erdogans, die AKP, häufig für deren islamisch geprägte Politik kritisiert hat. Ebenso vertritt Say in der Türkei westliche Werte.
2012 wurde Say für seine Äußerungen in Istanbul wegen „Verletzung religiöser Werte“ für zehn Monate Haft auf Bewährung verurteilt. Von dieser Strafe wurde er 2016 in dritter Instanz freigesprochen.
Die Kritik an den Entwicklungen in seiner Heimat übt Say auch mit der Kunst: so komponierte er 2017 anlässlich der Gezi-Park Proteste in Istanbul die Gezi-Park Klavierzyklus.

Wiedersehen im Präsidentenpalast

Nach dem Treffen auf dem Konzert soll Say eingeladen worden sein, im Präsidentenpalast zu spielen. Das mediale Echo auf das Aufeinandertreffen der ungleichen Personen fällt sehr unterschiedlich aus. Regierungskritiker beschreiben Erdoğans Auftritt als Inszenierung für seinen Wahlkampf. Im März gibt es in der Türkei Kommunalwahlen, Umfragen zufolge muss die AKP mit Stimmverlusten rechnen.


Mehr Klassik-News

Im August 2019 unterstützt Fazil Say die Demonstrationen gegen die Abholzung der Wälder in der türkischen Provinz Canakkale. Mit einem Open Air Konzert und einem eigens für die bedrohten Wälder komponiertem Werk versuchte der Pianist, Komponst und Bürgerrechtler, die Zerstörung aufzuhalten.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok