Ernte 2018 - Obst und Gemüse werden teuer

Welche Gemüsesorten sind betroffen

ernte-2018-obst-und-gemüse-werden-teuer © Apfel_Fotolia_alexkich
Die Hitzewelle hat vor allem den Landwirten schwer zu schaffen gemacht. Wenig Regen, weniger Ernte und höhere Preise im Supermarkt.

Was wird teurer?

Bundesweit gesehen ist das Gemüse etwas teurer geworden, wenn man sich die durchschnittlichen Verbraucherpreise von Wochenmärkten, Supermärkten und Discountern in Deutschland ansieht, die der Agrarmarkt-Informationsdienst auswertet. Kartoffeln beispielsweise können bis zu 11 Prozent mehr kosten. Nicht nur bei Gemüse, auch bei Eiern ist ein Preisanstieg von bis zu 8 Prozent möglich. Broccoli, Blumenkohl, Kohlrabi oder auch Salat kann zum Teil bis zu 20 Prozent mehr kosten. Eisbergsalat kostet bespielsweise im Schnitt 1,04 Euro -  im Vorjahr waren es 73 Cent. Grund hierfür ist natürlich, dass es zu trocken war und mehr gegossen werden musste. Außerdem war auf Grund der heißen Temperaturen die Nachfrage enorm hoch. Auch Kohlgemüsearten wie Kohlrabi, Brokkoli oder Blumenkohl sind davon betroffen.

Nicht alles wird teurer!

Alle Gemüsesorten, die viel Sonne brauchen und die sie ja auch bekommen haben wie z.B. Zucchini, Tomaten oder Paprika, die werden dieses Jahr um bis zu 20 Prozent günstiger. Auch auf Gurken hat sich die Trockenheit nicht ausgewirkt, im Gegenteil. Die Gurkenernte ist dieses Jahr sehr gut gelaufen. Außerdem hat sich die Dürre kaum auf die Preise für Brot und Backwaren ausgewirkt, hier bleiben die Preise konstant.

Apfelboom

Nicht überall ist eine Missernte zu erwarten. Dieses Jahr könnten es sogar mehr Äpfel geben. Bei Obst ist die Lage weniger kritisch, da beispielsweise die Beerenfrüchte bereits abgeerntet sind. Das Statistische Bundesamt wird in den kommenden Tagen Meldungen aus den einzelnen Bundesländern sammeln und zu einer Prognose für ganz Deutschland zusammenfassen. Damit werden laut Bundesagrarministerium jedoch nur Schätzzahlen vorliegen. Verlässliche bundesweite Zahlen zur Ernte 2018 gibt es erst mit dem Erntebericht Ende August.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok