Fagottistin schlägt zu

Sie ist auch Profi-Boxerin

fagottistin-schlägt-zu © Hannah Rankin
Seit 15 Jahren spielt Hannah Rankin als Fagottistin in verschiedenen Orchestern in England. Und sie ist auch Profi-Boxerin.

Eine Fagottistin boxt

Die 27-jährige Hannah Rankin aus London hatte immer eine Musikerkarriere angestrebt. Während ihres Musikstudiums ging sie regelmäßig boxen, um sich körperlich fit zu halten. Daraus wurde dann ihre zweite Leidenschaft.

Eher Fagottistin oder Profi-Boxerin?

Darüber haben wir mit Hannah Rankin gesprochen: "Ich habe ein Bläserquintett in London, mit dem ich zusammenspiele. Wir spielen regelmäßig Konzerte. Ich gebe Kindern Musikunterricht hier im Vereinten Königreich. Immer wenn ich einen Anruf bekomme, mit dem Orchester zu arbeiten, spiele ich das Konzert mit ihnen. Ich mische das: wenn ich gerade nicht auf einen Box-Kampf hintrainiere, dann mache ich mehr Musik und wenn ein bedeutender Kampf ansteht, dann trainiere ich mehr Boxen", schwärmt die 27jährige.

Fagott spielen und Boxen - wie passt das zusammen?

Für Hannah Rankin schließen sich Musik und Sport keineswegs aus: "Das passt beides gut zusammen. Für mich ist beides eine Art Performance – einmal performe ich auf der Bühne als Fagottistin und das andere Mal performe ich im Ring als Boxerin. Das steht alles im Blickwinkel des Performens", erklärt uns Hannah Rankin. "Es geht dabei auch um das Timing. Ich muss einen guten Rhythmus im Gefühl haben. Das Boxen erfordert auch Taktgefühl."

Rhythmus und Timing

Die Fagottistin und Profi-Boxerin Hannah Rankin klärt uns über die Gemeinsamkeiten ihrer beiden Leidenschaften auf: "Mein Rhythmus und mein Timing sind das Wichtigste. Mein Box-Lehrer übt mit mir viele neue Box-Kombinationen ein und nutzt dabei Rhythmen, die ich auch in der Musik spielen würde und oft habe ich Musik gehört, die ich auf dem Fagott gelernt habe, während ich neue Dinge für das Boxen gelernt habe. So überschneiden sie sich auf eine nette Art", so die Musikerin und Boxerin.

Warum ausgerechnet Boxen?

"Ich fand das Fitnessstudio häufig ein bisschen langweilig, weil ich Sportarten mag, in denen man sich mit anderen Menschen messen kann. Ich mag Team-Sportarten aber auch Kampfsport. Als Kind habe ich Taekwondo gelernt. Als ich wieder fit werden wollte, bin ich ins Fitnessstudio um zu Boxen", sagt Hanna Rankin.


   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok