Filter für Blasinstrumente

Ein Experiment der Uni Weimar macht Hoffnung

filter-für-blasinstrumente © AdobeStock/ furtseff
Die Klassik-Welt bleibt erfinderisch und gibt nicht auf bei der Suche nach Hilfsmitteln, die das Spielen sicher und damit endlich wieder möglich machen, jetzt könnte eine Experiment der Bauhaus-Universität Weimar einen Fortschritt für Blasinstrumente bedeuten.
Verschiedene Universitäten haben den Aerosolausstoß beim Singen und Blasinstrumente spielen untersucht und in einem Punkt waren sich alle einig: die Atemluft bewegt sich dabei weiter durch den Raum als wenn wir normal sprechen. Nun hat die Bauhaus-Universität Weimar einen Filter präsentiert, der vor den Schallbecher von zum Beispiel einer Trompete angebracht werden kann.

Filter vor dem Schallbecher

Es handelt sich dabei um einen wabenförmigen Filter aus Zellstoff, der mit Klebeband vor dem Schallbecher oder dem Mundstück befestigt wird. So soll die Luftströmung von über einem Meter auf 15 Zentimeter reduziert werden.

Angeblich wird auch der Klang dabei nicht beeinträchtigt. Angestoßen hat das Experiment Gernot Süßmuth, der Konzertmeister der Staatskapelle Weimar, der sich endlich eine Lösung wünscht.

Die Uni Weimar hat die gesamte Studie zum Einsatz von Filtern zur Reduktion der Ausbreitung der Atemluft und die kostenlosen Schnittmuster für die Filter zur Verfügung gestellt.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok