Grammy-Verleihung verschoben

Grammys sollen im März verliehen werden

grammy-verleihung-verschoben © Al Pavangkanan/JoeJohnson2/https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Eigentlich hätte noch im Januar die Grammy-Verleihung stattfinden sollen, wenn auch ohne Publikum. Nun wurde sie verschoben.
Die Verleihung soll nun erst am 14. März 2021 stattfinden, gab die Recording Academy in Los Angeles bekannt.

Die aktuelle Corona-Lage sei einfach zu brisant, als dass man die Künstler zur Verleihung und zu Auftritten zusammen holen könnte, selbst ohne Publikum.

Levit und Hadelich müssen warten

Die Grammys gehören zu den begehrtesten Musikpreisen weltweit und werden in diesem Jahr vor allem für Pianist Igor Levit und Violinist Augustin Hadelich spannend, die – ebenso wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und der Chor der Deutschen Oper Berlin – für einen Grammy nominiert sind.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok