Hörerin zahlt Michael Buchanan die Miete

Dank einer Klassik Radio Hörerin kann ein Nachwuchskünstler aufatmen

hörerin-zahlt-michael-buchanan-die-miete © John Cooper
Klassikexperte Axel Brüggemann hat heute in seinem Kommentar, in „Brüggemanns prüfendem Blick“, darüber gesprochen, dass viele Künstler sich im Angesicht der Corona-Krise selbst inszenieren.
Aber nicht im Sinne von Gutes tun und darüber reden, sondern: Sie setzen sich lieber selbst in Szene, während ihre Kollegen ums Überleben kämpfen.

Diese Worte waren offensichtlich fruchtbar: Uns hat Klassik Radio Hörerin D. Englert aus Regensburg angerufen, die es genau andersherum machen will: Sie will Gutes tun. Sie möchte einer Künstlerin oder einem Künstler in Not mit einer Monatsmiete helfen.

Darüber ist auch Axel Brüggemann begeistert:

„Das ist wirklich großartig. Und das zeigt so vieles: Natürliuch, was für tolle Hörer wir haben. Aber auch: dass es oft um Gesten geht. Gleich am Anfang der Corona-Krise habe ich eine Nothilfe zur Überbrückung gegründet und zwei Dinge gesehen: Zum einen die Künstler. Musiker, Sänger, die normalerweise schon am Rande der Existenz Musik machen – für 300 oder 500 Euro am Abend … denen fällt nun alles weg. Da gibt es nichts erspartes. Und die Miete wird trotzdem fällig. Das Problem ist: Der Staat hat Hilfspakete für So genannte Solo-Selbständige gestrickt – da werden hauptsächlich Betriebskosten übernommen … aber die hat ein Musiker nicht.

Und die zweite Erfahrung ist: Es gibt – so wie jetzt bei der Klassik-Radio-Hörerein große Solidatität: Und dabei geht es ja nicht nur um Geld. Ich glaube, es geht um viel mehr. Darum zu sagen: Hey, Künstler, wir wissen schon, was ihr für uns tut. Wir wissen, wie wichtig Ihr für eine Gesellschaft seid. Wir lassen Euch nicht fallen. Denn das ist momentan das große Problem: Viele Künstler ohne festes Engagement fühlen sich einfach von der Politik, aber auch von einigen Intendanten oder einem Teil des Publikums: vergessen.“

Posaunist Michael Buchanan freut sich

Uns sind sofort die jungen Nachwuchskünstler vom Fanny Mendelssohn Förderpreis eingefallen. Die stellen sich jedes Jahr selbstlos für unsere Aktion Klassik Radio hilft zur Verfügung und lassen sich zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung versteigern.

Und gerade trifft es diese Künstler, die noch am Anfang stehen, besonders hart. Deshalb haben wir Heide Schwarzweller vom Fanny Mendelssohn Förderpreis gebeten, einen ihrer Schützlinge zu benennen, der oder die es am nötigsten hat und das ist aus ihrer Sicht der Posaunist Michael Buchanan. Er ist noch ganz frisch auf dem Parkett der Klassik und kämpft um seine Existenz. 

Unsere Klassik Radio Hörerin unterstützt ihn nun drei Monate lang bei seiner Miete von je 450 Euro. Eine tolle Geste! Und wir von Klassik Radio runden diese Summe auf.

Brüggemanns prüfenden Blick hören Sie immer freitags um 09:40 Uhr und 16:10 Uhr und in der Mediathek.

(A. Baumgart)

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok