Hans Zimmer komponiert Netflix-Sound

Gänsehaut-Sound statt typischem "Ta-Dumm"

hans-zimmer-komponiert-netflix-sound © Richard Yaussi (wikipedia)
Hollywoodkomponist Hans Zimmer komponiert Kinoversion des berühmten Netflix Intros.

Hans Zimmer hübscht Netflix-Intro auf

Mittlerweile hat es Kultstatus - das eingängige "Ta-Dumm" des Netflixintros vor Eigenproduktionen. Kurz und gut, für's Kino fehlte dem Intro allerdings eindeutig der Gänsehauteffekt. Zudem war es mit der Dauer von drei Sekunden einfach viel zu kurz. Deshalb hat Netflix Hollywoodkomponist Hans Zimmer beauftragt, das Intro aufzuhübschen und fit für's Kino zu machen. 

Netflix unerkannt im Kino

Der Streaminganbieter steht zwar eher auf Kriegsfuß mit den Kinoverbänden, trotzdem hatten schon eine Reihe von Netflix-Produktionen ihre Premiere im Kino, bevor sie auf der Online-Plattform erschienen, wie z.B. "Irishman". Das war bisher notwendig, damit die Filme für einen Oscar nominiert werden konnte. Richtig bewusst, dass man gerade eine Netflix-Produktion im Kinos sah, war man sich allerdings nicht, da das Netflix Logo und Intro bisher auf den Leinwänden ausblieb. 

Gänsehaut-Sound statt eingängigem Geräusch

Das soll sich jetzt ändern. Die Kinoversion des Netflix Intros  ist nun 16 Sekunden lang: sie beginnt langsam, baut Spannung auf und greift am Ende das typische "Ta-Dumm" auf, allerdings sehr viel weniger prägnant. 

Ehering als Instrument

Der ursprüngliche Sound des Netflix Intros hat einen amüsanten Entstehungsprozess: Sound-Designer Lon Bender klopfte dafür mit seinem Ehering auf den hölzernen Nachttisch im Schlafzimmer. Danach verfremdete er das Geräusch. Da war die Kinovariante von Hans Zimmer sicher aufwändiger. 

Wieviel sich Netflix das Engagement des Oscarpreisträgers kosten ließ, darüber hüllen sich sowohl der Streaming-Anbieter als auch der Komponist in Schweigen. Klar ist aber: das neue Netflix Intro ist definitiv kinoreif.




Das ursprüngliche Netflix-Intro zum Vergleich:



(K.Jäger)


Tolle Serien und Filme, die sich lohnen, verrät Ihnen Kinoexperte Florian Schmidt. Seine Tipps aus der Cinemashow von dieser Woche finden Sie in unserer Klassik Radio Mediathek.

"Wir wollen dahin zurück, wo wir hingehören, ins Kino" - wir haben mit der Vorstandsvorsitzenden des Hauptverbands Deutscher Filmtheater (HDF) Christine Berg über die Zukunft des Kinos gesprochen.


   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok