Happy Birthday Yo-Yo Ma!

Der Cellist Yo-Yo Ma wird 65

happy-birthday-yo-yo-ma © Taylor_Crothers
Die Musik ist für Yo-Yo Ma mehr als nur Noten auf einem Papier oder Schwingungen in der Luft. Sie bedeutet für ihn kulturellen Austausch und das Zusammenbringen verschiedenster Menschen.
Der amerikanische Cellist feiert heute seinen 65. Geburtstag. Yo-Yo Ma kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere zurückblicken, die schon im Kindesalter begann und ihn international zu dem Cello-Star schlechthin machte.

Karriere und Erfolge

Bereits mit 7 Jahren spielte er, begleitet von seiner Schwester am Klavier, den ersten Satz von Jean-Baptiste Brévals Concertino Nr.3 im Rahmen eines Benefizkonzerts von Leonard Bernstein, das im „John F. Kennedy Center for the Performing Arts“ vor den Augen des damaligen US-Präsidenten stattfand. Von dort an ging es für ihn bergauf. Einer der Höhepunkte seiner Karriere war sein Auftritt bei der Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama im Jahr 2009. Vor Kurzem stand Yo-Yo Ma als einziger Klassik Künstler auf der Liste des Time-Magazins der 100 einflussreichsten Menschen

 

Seine Diskografie umfasst bisher mehr als 100 Alben, von denen 19 mit einem Grammy ausgezeichnet sind. Stilistisch löst er sich in seiner Musik gut und gerne auch mal von der Klassik und begibt sich in die Sphären der Welt-, Folk- und Popmusik.

Coronazeit

Während Corona war Yo-Yo Ma auf verschiedenen Kanälen im Internet zu hören, nahm zum Beispiel ein Gedenkkonzert für den verstorbenen Komponisten Ennio Morricone auf, das auf dem Klassik-Streamingdienst Idagio erschien. Außerdem rief Ma den #SongsofComfort ins Leben, um musikalischer Gemeinschaft einen Platz in Zeiten des „Social Distancing“ zu verschaffen.

Yo-Yo Ma aktuell

Freitag Morgen unserer Zeit ist er auf dem New Yorker Festival zu sehen, welches dieses Jahr online stattfindet. Das Kulturfestival wird jährlich vom „New Yorker“ Magazin organisiert und bietet neben Yo-Yo Ma auch Künstlern wie Emanuel Ax und Fiona Apple eine Bühne. Am selben Tag erscheint außerdem das neue Album „Falling Out of Time“ des von ihm gegründeten „Silkroad Ensembles“, das Musiker aus verschiedensten Ländern und Kulturen zusammenbringt.

 

(N. Meier)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok