Gibt es heute noch Instrumente aus Tieren?

Sie fragen - wir antworten

instrumente-aus-tieren
Heute gibt es sie häufig im Museum zu bewundern - Flöten aus Knochen, Trommeln mit Tierhaut bespannt oder auch Dudelsäcke aus Tierfell. Aber wie sieht das aktuell aus?
Also ein wirkliches Geheimnis ist es wohl nicht, dass die Bögen von Streichinstrumenten auch heute noch mit echtem Pferdehaare bespannt werden. Früher wurden Instrumente jedoch hauptsächlich aus Tieren gemacht. Das aller erste Musikinstrument war vermutlich eine Flöte aus einem Vogelknochen geschnitzt und Dudelsäcke wurden früher zum Beispiel aus der Blase des Schweins gemacht. Mittlerweile werden Instrumente jedoch nicht mehr aus tierischen Körperteilen hergestellt, da Kunststoff zum Beispiel eine viel längere Lebensdauer hat.



Anderes Material gleich anderer Ton 

Ein anderes Material bedeutet aber auch ein anderer Klang und so gibt es immer noch Künstler, die lieber auf einer Schweineblase spielen, um den Originalton zu erreichen.

Gute Frage! Ohrners Alltagswissen mit Thomas Ohrner hören Sie jeden Morgen um 06:40 Uhr und 08:40 Uhr und in der Mediathek.

Sie haben auch eine Frage für Ohrners Alltagswissen? Dann schreiben Sie uns Ihre Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Welches Instrument am besten für den Einstieg geeignet ist, dass hat unser Wissensexperte Sven Häberle in der letzten Woche beantwortet.

(R. Jünemann)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok