Instrumente gebraucht kaufen

Gebrauchte Instrumente - Tipps für Käufer und Verkäufer

instrumente-gebraucht-kaufen © Fotolia/ Rawpixel
Das Musikinstrument steht doch nur noch in der Ecke? Oder es soll eines gekauft werden, aber nicht zu teuer? Gebrauchte Instrumente findet man mittlerweile sowohl in Gebrauchtwarenläden und im Internet als auch auf Musikerflohmärkten.
Der klare Vorteil, den Fachgeschäfte und Flohmärkte gegenüber dem online-Verkauf haben, ist der Ansprechpartner vor Ort und die konkrete Beurteilung des Instrumentes. Jürgen Schlöffel, Musikalienhändler seit 43 Jahren, gibt Hinweise für Käufer und Verkäufer auf Musikerflohmärkten. Diese finden regelmäßig in ganz Deutschland statt.

Darauf sollten die Interessenten beim Kauf achten

Um den Zustand und die Qualität des angebotenen Instrumentes einschätzen zu können, ist es praktisch, wenn der Käufer das Instrument selbst spielt. Der erfahrene Musikalienhändler Jürgen Schlöffel stellt fest, dass der Klang natürlich überzeugen müsse. Wenn man selbst nicht sehr erfahren ist, sei es ratsam in Begleitung eines Experten den Flohmarkt zu besuchen.

Woran ist ein gutes oder ein schlechtes Instrument zu erkennen?

Bei Blechblasinstrumenten lässt sich der Zustand schon ziemlich gut von außen beurteilen. Wenn das Instrument von Beulen bedeckt ist, Züge oder Ventile festsitzen, die das Instrument unspielbar machen, sei ein Kauf nicht ratsam, bestätigt Jürgen Schlöffel.

Bei Holzinstrumenten, seien es Blas- oder Streichinstrumente, müsse man sich häufig auf umfangreiche Reparaturen einstellen, so Schlöffel. Es kommt durchaus vor, dass diese mit großen Rissen, die maßgeblichen Einfluss auf den Klang haben, verkauft werden. Eventuell sind diese Schäden an den Instrumenten durch die Hitze verursacht worden, denn auch Instrumente kämpfen bei Hitze.

Ob ein Instrument gut oder schlecht sei, könne nur der Spieler beurteilen, da das ausschlaggebende Kriterium der Klang sei. Es ist durchaus möglich, dass nicht nur die teuersten und hochwertigsten Instrumente den besten Klang bieten. Auch günstige und nicht aufwändig produzierte Instrumente können einen akzeptablen Klang besitzen.

Darauf sollten die Verkäufer achten

Die Expertise des Verkäufers ist gefragt, stellt Jürgen Schlöffel fest. Wenn das Instrument auch vom Verkäufer beherrscht wird, sei dies für die Beurteilung des Zustandes und des Preises von großem Vorteil.

Sogar bei Instrumenten werde der Preis von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Besonders entscheidend sei die Qualität der Instrumente. Es gibt durchaus Instrumente aus den 1960er und 70er Jahren, die in einem hervorragenden Zustand sind und dementsprechend mehr Geld einbringen.

Aber nicht nur die Qualität und Beschaffenheit des Instrumentes sind zu beachten: Laut Jürgen Schlöffel müsse man auch rechtliche Aspekte bedenken. Einige alte Instrumente bestehen teilweise aus bestimmten Materialien, die heutzutage nicht mehr verkauft werden dürfen, wie zum Beispiel Elfenbein. Hier bedarf es eines Zertifikats, ansonsten kann man sich beim Verkauf sogar strafbar machen.

Und falls Ihnen noch der richtige Anlass für die Anschaffung eines Instrumentes fehlt... gibt es sogar einen eigenen „Kauf-ein-Instrument-Tag“ und einen „Welt-Foto-Tag“, falls Sie ihr neu erworbenes Instrument gleich in Szenen setzen möchten. 

Termine für Musikerflohmärkte

  • 17. – 18. August: Festival mit Musiker Flohmarkt, Haus Eifgen in Wermelskirchen
  • 21. September: Musiker Flohmarkt, No. 1 Guitar Center in Hamburg
  • 27. September: Guitar Summit, m:con – Mannheim Congress GmbH (CC Rosengarten Mannheim)
  • 10. November: Musiker Flohmarkt, Schützenhalle Schwanewede



   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok