Intendant in Bremen bleibt

Etat beläuft sich auf 3,2 Millionen Eur

intendant-in-bremen-bleibt © stokkete
Das Musikfest Bremen wird weiterhin von Intendant Thomas Albert geleitet. Der zum Jahresende 2018 auslaufende Vertrag mit Albert sei um fünf Festivalausgaben verlängert worden, sagte Bremens Kultur-Stadträtin Carmen Emigholz (SPD) am Dienstag bei der Vorstellung des diesjährigen Programms. Der Geiger, Dirigent und Hochschulprofessor hat die künstlerische Leitung des Musikfests seit dessen Gründung 1989.

Für die 29. Ausgabe versprach Albert populäre Meisterwerke und der Vergessenheit entrissene Raritäten quer durch die Jahrhunderte. Vom 25. August bis zum 15. September seien 39 Veranstaltungen in Bremen, Bremerhaven sowie ausgewählten Spielorten im gesamten Nordwesten geplant. Allein für den Eröffnungsabend "Eine große Nachtmusik" sind 27 Konzerte rund um den Bremer Marktplatz angekündigt. Dazu werden Künstler wie Teodor Currentzis, Jos van Immerseel und Alessandro Quarte mit ihren eigenen Ensembles erwartet.

Der Etat des diesjährigen Festivals beläuft sich auf 3,2 Millionen Euro. Die Freie Hansestadt Bremen fördert das Musikfest mit 550.000 Euro. Die übrigen 80 Prozent werden durch Sponsoring, Ticket- und Werbeeinnahmen, Spenden und Beiträge von Förderkreisen erwirtschaftet. Für die Konzerte werden mehr als 26.000 Tickets angeboten.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok