Künstler flüchten vor Brexit

Auswandern vor Ende der Transit-Zeit

künstler-flüchten-vor-brexit © Münch_Idunnu © Münch
In ein paar Tagen ist das Jahr 2020 vorbei. Für uns alle treten damit immer einige Änderungen in Kraft, in England noch ein paar mehr mit dem Brexit...
Seit ein paar Tagen ist es beschlossen und der geplante Brexit wird mit Deal vollzogen. Allerdings fehlen in diesem Deal noch ein paar wichtige Aspekte. Vor allem Künstler fragen sich, wie ihre Zukunft aussieht. Einige haben diese Frage lieber ein Ende gesetzt und sind raus England. Wir haben mit Idunnu Münch einer Opernsängerin aus München gesprochen, die an der English National Opera arbeitet. 

Künstler verlassen England 

Idunnu Münch sagt, dass sie in ihrem direkten Umfeld ein paar Künstler kennt, die sich entschlossen haben, nach Deutschland zu ziehen. Es war wichtig, das Ganze vor dem 31. Dezember zu machen, da wir uns aktuell noch in der Transitphase befinden. 
Dabei waren unteranderem zwei Dirigenten, die nach Berlin gezogen sind. Zwei befreundete Sängerinnen sind nach Frankfurt gezogen, wobei Münch nicht genau weiß, ob es geklappt hat. Einer weiteren Sängerkollegen hat sie versucht zu helfen, einen Wohnsitz in Deutschland anzumelden. Aber durch die aktuelle Corona Lage hat das leider nicht geklappt. Insgesamt hofft Münch, dass die Bedingungen für die britischen Künstler in Zukunft gut sein werden, auch auf dem europäischen Festland arbeiten zu dürfen. 



Existenzsorgen

Eine der großen Sorgen vieler Künstler war und ist es vermutlich immer noch nicht so einfach Ein- und Ausreisen zu können, erklärt Münch. Jedes mal für ein Konzert oder eine Opernproduktion ein Visum beantragen zu müssen, könnte einen großen bürokratischen Akt bedeuten. Opernhäuser und Veranstalter könnten sich deshalb dazu entschließen, lieber Künstler vom europäischen Festland zu nehmen. 

Visum frisst Gage?

Ein weiteres Thema ist natürlich auch die Geldfrage. Wie teuer ist ein Visum und frisst es womöglich die Gage des Künstlers? Alles Fragen und Sorgen vieler Künstler, die sich dafür entschlossen haben, lieber auszuwandern. Ein Stück Heimat geht damit verloren, aber ein Stück Freiheit bleibt erhalten. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Änderungen gibt es natürlich auch für uns. Was sich beim Ausweis ändert und zum Beispiel auch beim Solidaritätszuschlag haben wir für Sie zusammengefasst

Mit Idunnu Münch hatten wir in diesem Jahr auch ein spannendes Gespräch über Castings in der Klassik Welt. Ihre Meinung: "Es sollte um Potenzial gehen, nicht um das Aussehen." 


(R. Jünemann)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok