Kaffeesatz als Allrounder

Warum Sie den Satz ab jetzt nicht mehr wegschmeißen werden

kaffeesatz-als-alrounder © Kaffee_draussenFotolia_robert
Pro Sekunde werden in Deutschland 2.300 Tassen Kaffee getrunken. Übrig bleiben natürlich Unmengen von Kaffeesatz. Warum wir den nicht einfach Wegschmeißen sollten? Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengetragen.

Als Düngemittel

Durch die hohe Konzentration an Stickstoff, Phosphor, Mineralstoffen und Kalium eignet sich der Kaffeesatz perfekt als Dünger. Einfach in die Blumenerde ein bis zwei Löffel Kaffeesatz mischen. Dadurch wird der Wachstum gefördert und die Pflanze vor Krankheiten gschützt.

Zum Kompostieren

Die Nährstoffe im Kaffeesatz beschleunigen den Versauerungsprozess des Kompost Zudem lockt er Regenwürmer an, die den Kompost auflockern und dadurch das Kompostieren beschleunigen

Grill und Töpfe reinigen

Verwenden Sie anstatt Scheuermittel einfach mal Kaffeesatz! Definitiv umweltschonender, kostengünstiger, aber mindestens genau so effektiv.

Um Schädlinge fernzuhalten

Der Geruch vertreibt Blattläuse, Ameisen und Schnecken aus den Blumentöpfen und Beeten. Einfach die Erde mit Satz bedecken oder einen kleinen Wall um das Beet bauen. Das reicht um die Schädlinge in die Flucht zu schlagen

Hält Wespen fern

Gerade für die Sommermonate super: Einfach eine kleine Schale mit Kaffeesatz auf den Esstisch stellen und anzünden. Der Geruch und der Rauch verscheuchen die Wespen.

Gerüche neutralisierend

Kleine Schale Kaffeesatz in den Kühlschrak oder auch in die Schuhe…

Gegen Cellulite

Kaffee ist auch super dafür geeignet um das Bindegewebe zu stärken. Einfach den warmen Kaffeesatz auftragen und mit Frischhaltefolie umschließen…viertel Stunde einwirken lassen und schon konnte das Koffein wirken.

Für kräftiges Haar

Einfach den Kaffeesatz ins Haar einmassieren und auf die Kopfhaut auftragen. Kurz einwirken lassen und ausspülen. Die im Satz enthaltenen Antioxidantien schützen vor Haarbruch und regen das Wachstum an.

Peeling

Wenn Sie den Satz mit etwa Kokos- oder Massageöl mischen haben sie ein tolles Peeling. Das können Sie im Gesicht und auf dem restlichen Körper verwenden.

Kratzer ausbessern

Wenn Sie den Kaffeesatz leicht anfeuchten und mit einem Q-Tip oder Schämmchen auftragen werden Kratzer in dunklen Möbeln unsichtbar. Der Grund: der Kaffeesatz füllt die Rillen und das Öl verschließt des Kratzer.Peeling

PRODUKTE AUS KAFFEESATZ

Inzwischen gibt es auch schon Produkte, die aus Kaffeesatz hergestellt wurden! Wir haben einige zusammengetragen.

Turnschuh

Kaffeereste und ausrangiertes Plastik werden zu Garn verarbeitet und daraus Turnschuhe hergestellt. Sie sind wasserfest, geruchsabweisend und zudem gut für die Umwelt. Der Schuh befindet sich zwar noch in der Entwicklungsphase, aber trotzdem belegte er schon den zweiten Platz beim weltweit größten Ideenwettbewerb für klimafreundliche Lösungen.

Kaffeetassen

Ein Gemisch aus Buchenholzfasern, Stärke, Zellulose und Biopolymeren bildet die Tassen. Sie sind dunkelbraun wie ihr Ausgangsmaterial, fühlen sich leicht rau an, sind spülmaschinenfest, biologisch abbaubar und jede wirkt ein bisschen anders. Der »Weducer«-Becher gewann übrigens den Red Dot Design Award.

Kaffeemehl

Bei der Ernte wird mehr als die Hälfte der Frucht weggeworfen. Aus 50 Kilo gepflücktem Kaffee entstehen am Ende des Prozesses also nur 10 Kilo Bohnen. Ein Startup trocknet und pulverisiert das Fruchtfleisch der Kirschen. Das so gewonnene glutenfreie »Kaffeemehl« ist etwa so fein wie Kakao und lässt sich zum Backen und Kochen, anstelle von Weizen- oder Maismehl verwenden. Und es schmeckt nicht nach Kaffee!

Heiz-Pellets

Der Kaffeesatz eignet sich perfekt als nachhaltiger Biobrennstoff in Form von Heiz-Pellets. In London werden damit schon ganze Gebäude beheizt. Mit jeder Tonne werden laut Hersteller ingesamt 6,8 Tonnen CO2-Emissionen eingespart,

Garn

Aus recycelten Plastikflaschen und Kaffeesatz werden Yoga Sportklamotten. Es gibt inzwischen mehr als 110 Kunden, die das Kaffeegarn weiter zu Textilien verarbeiten. Sogar Bettwäsche wird daraus hergestellt.

Möbel

Ein Spanischer Designer stellt Möbel aus Kaffee her. 60% des Materials sind Kaffeesatz, die restlichen 40% setzen sich aus weiteren recycelten Materialien zusammen. Was genau es ist, das verrät er nicht.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok