Levit 20 Stunden am Klavier

Igor Levit spielt Saties "Vexations"

levit-20-stunden-am-klavier
Pianist Igor Levit ist einer, der sich politisch engagiert und für andere einsetzt. Nun dreht er eine Extrarunde für seine Kollegen - am Klavier.
Pianist Igor Levit scheut vor nichts zurück, um auf Dinge aufmerksam zu machen, die ihn bewegen. In einem Berliner Studio will er tatsächlich Eric Saties "Vexations" – zu Deutsch Quälereien - spielen.

20 Stunden am Klavier

Das Stück besteht zwar eigentlich nur aus einer Seite, diese soll aber – so vermerkt es der Komponist – 840 Mal wiederholt werden. Und das dauert dann 20 Stunden. Levit will damit auf die aktuelle Notlage der Kulturschaffenden aufmerksam machen.

Er empfinde die 20 Stunden übrigens als Exerzitium der Stille und Demut – noch!

Zu sehen wird sein Spiel ab 14 Uhr am Samstag über seine Social Media Kanäle sein.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

Auch spannend

Entdecken Sie Igor Levit und andere Künstler in unserem Künstler-Wiki.

Igor Levit ist auch als Professor in Hannover tätig.

2018 setzte er als einer der ersten ein starkes Zeichen und gab seinen ECHO Klassik zurück.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok