Liszt-Flügel wieder bespielbar

Beim Liszt Festival Raiding erklingt am Sonntag ein Flügel von Liszt

liszt-flügel-wieder-bespielbar © Fotolia/ furtseff
Der Erard-Flügel stammt aus dem Jahr 1850 und Franz Liszt hat darauf ein Konzert im belgischen Lüttich gegeben. Er ist mittlerweile in Besitz des Franz Liszt Vereins Raiding in Österreich und wurde jetzt restauriert.
Dank der Restaurierung soll man die Möglichkeit haben, Liszt Klaviermusik „in ihrem authentischen Klangbild“ zu hören. Am Sonntag, dem 25. Oktober 2020, wird der Flügel also erstmals im Rahmen des Festivals wieder bespielt.

Beethoven statt Liszt

Das erste Stück, dass nach langer Zeit wieder darauf gespielt wird, kommt allerdings nicht aus der Feder von Franz Liszt, sondern von Ludwig van Beethoven. Liszt soll generell gerne auf Flügeln des Klavierbauers Erard gespielt haben, schon als 13-jähirger, und besonders gern Beethovens fünftes Klavierkonzert und so wird dieses Werk am Sonntag erklingen.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok