Musikalische Wellen

Ein Freibad wird zur Konzertbühne

musikalische-wellen
Statt zu schwimmen wird hier Klassik gehört. Das Freibad in Ammerbuch im Kreis Tübingen musste ihr Freibad für die Schwimmer leider schließen.
Ein Ersatz war aber schnell gefunden. Statt Bahnen zu ziehen, können Besucher jetzt der Musik lauschen. Johann Sebastian Bach in einem vier Meter tiefen Schwimmbecken - dieser Sommer machts möglich.

Für Schwimmer geschlossen

Ein normaler Schwimmbadbetrieb kann in diesem Sommer leider nicht geleistet werden. Von den vielen Freiwilligen, die die Badeaufsicht übernehmen, zählen viele zur Risikogruppe. Deswegen bleibt das Freibad in diesem Jahr für die Schwimmer geschlossen. Es sind leider zu starke Auflagen für zu wenig Personal. 

Für Klassik geöffnet

Dafür gibt es jetzt Klassik im Schwimmbecken, eine Idee von Schwimmmeisterin Martina Riester. Für die Musiker und bis zu 100 Konzertbesucher geht es in die Tiefe, sommerlich gekleidet und mit einem Kissen bewaffnet. Die Besucher setzen sich nämlich auf den Boden. Eine etwas andere Atmosphäre als sonst beim Klassik Konzert, im Gegenzug verspricht die Schwimmmeisterin “eine Hammer-Akustik”.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

Und warum die erste Violine bei jedem Konzert begrüßt wird, können Sie in unserer Rubrik "Gute Frage" der Woche nachlesen.

(R. Jünemann)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok