Nachgefragt: welchen Künstler sehen Sie in der Politik?

Ihre Wunschkandidaten

nachgefragt-welchen-künstler-sehen-sie-in-der-politik
Der Kultur fehlt es an Lobby. Wir haben Sie gefragt: wäre es eine Lösung, wenn Künstler ein politisches Amt übernähmen? Ihre Antworten und Wunschkandidaten

Mehr Lobby für die Kultur

Gerade in der aktuellen Situation wird deutlich: die Kultur hat zu wenig Lobby. In den USA möchte nun der Musiker Kanye West für das Amt des US-Präsidenten kandidieren. Da stellte sich uns die Frage: Warum haben Industriezweige ganz natürlich eine Lobby, die ihre Interessen politisch vertritt, warum gibt es Verbände mit starken Stimmen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche - nur für die der Kreativ- und Kulturwirtschaft nicht, zu der auch die Klassische Musik gehört?

Wäre es auch hier in Deutschland eine Lösung, wenn eine Künstlerin oder ein Künstler ein politisches Amt übernähme? 
Wir haben Sie auf unserer Facebook Seite und auf Instagram gefragt und zahlreiche Antworten bekommen.

Diese Künstler sehen Sie in der Politik

Einige fanden, die eher repräsentative Rolle eines Bundespräsidenten würde den Künstlerinnen und Künstlern nur wenig helfen und zweifelten an der nötigen Kompetenz der Kulturschaffenden, in der Politik tätig zu werden.

Bei der Mehrheit ist die Idee hingegen sehr gut angekommen und es gab eine Reihe von Vorschlägen von Künstlerinnen und Künstlern, die sich Ihrer Meinung nach in der Politik engagieren könnten oder sollten. So gab es den Wunsch, Anne-Sophie-Mutter als Bundespräsidentin zu ernennen, z.b. von Klassik Radio HörerFabian Gropp und Opernsänger und Klassik Radio Moderator Rolando Villazón war als Weltkultus- bzw. Weltkulturminister im Gespräch. 

Auch der Komponist Florian Christl wurde als Bundespräsident vorgeschlagen z.b. von Facebook-Userin Estrella Fortuna, ebenso wie der Schriftsteller Navid Kermani. Es gab die Meinung, würde er noch leben, wäre der Karikaturist, Schauspieler und Regisseur Loriot, alias Vicco von Bülow, der ideale Bundespräsident gewesen. Insgesamt sei es eine gute Idee, Künstlerinnen und Künstler in die Politik einzubinden. Wer weiß - vielleicht haben wir damit einen Stein ins Rollen gebracht und bald sehen wir wirklich das ein oder andere Gesicht aus der Kultur auf politischer Ebene. 


(K.Jäger)


Wie Tenor Wolfram Lattke mit einem vier Punkte Plan die Kulturszene retten will. 

Erfahren Sie, wie risikoreich Musizieren nun wirklich ist

Wie ein 3D Künstler Musiker zum Leben erweckt
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok