Neuer Fahrradhelm gefällig?

Unsere Tipps für den Neukauf

neuer-fahrradhelm-gefällig © Fahrrad_E-Bike_Fotolia_autofocus67
Endlich Frühling! Viele schwingen sich auf ihr Fahrrad und tatsächlich sieht man auch immer mehr Menschen, die einen Fahrradhelm tragen. Optisch sind die inzwischen auch wirklich ansprechend, aber viel wichtiger als die Optik ist natürlich die Sicherheit. Ein Fahrradhelm erfüllt seinen Zweck nur dann, wenn er optimal passt. Und falls sie sich schon überlegt haben einen zu kaufen, oder einen alten daheim haben, der schon längst ausgedient hat haben wir die besten Tipps für Ihren Helmkauf.

Tipps für den Helmkauf

  • Helm aufsetzten, den Kopf nach vorne beugen und wenn der Helm nicht runterfällt sitzt er schon ganz gut. Ist der Helm zu groß oder zu klein Schützt er bei einem Sturz nicht optimal
  • Beim Schließen der Kinnriemen sollten diese nicht einschneiden. Zwischen Kinn und Riemen sollte ungefähr ein Finger passen. Riemen, die um das Ohr herum dreiecksförmig angeordnet sind bieten besseren Halt
  • Schauen Sie in den Helm. Er muss mit dem CE-Prüfzeichen und dem Normhinweis EN 1078 ausgezeichnet sein.
  • Sie sollten keinen Helm kaufen, der älter als 2/3 Jahre ist, da das Material mit der Zeit auch spröde wird.
  • Einen gebrauchten Helm zu erwerben ist nicht empfehlenswert, da die Dämmung der Helme mit der Zeit nachlassen. Unter Umständen kann der Helm bereits Schäden haben, die rein äußerlich nicht zu sehen sind.

Welcher Helmtyp?

Ob sie einen Sporthelm mit Belüftungsschlitzen oder lieber einen Skaterhelm kaufen ist Geschmackssache und sollte auf ihr Fahrverhalten angepasst sein. Die Belüftung des Fahrradhelms ist wichtig, wenn Sie sehr sportlich unterwegs sind.. Große Luftschlitze sorgen für eine gute Belüftung des Radhelms damit Sie nicht überhitzen. Viele Helme haben für einen besseren Halt so genannte „Headrings“. Diese lassen sich per Drehrad an die Kopfform anpassen und der Helm sitzt enger und fester.

Teuer gleich besser?

„Man kann nicht unbedingt sagen, teurere Helme sind per se die besseren Helme“, sagt Julia Fohmann, Pressesprecherin des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. „Wichtig ist, dass man darauf achtet, wie alt sind die Helme, und dass die DIN-Norm stimmt und dann spricht auch nichts gegen einen günstigeren Helm“

Helmalternative

Inzwischen gibt es auch eine Alternative zum herkömmlichen Helm. Ein Airbag, der im Falle eines Sturzes sofort reagiert und sich innerhalb von 0,1 Sekunden aufbläst. Dadurch wird der Kopf Geschützt und gleichzeitig das das Genick fixiert.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok