Schmidts Streamingtipps KW 06

von Film-Experte Florian Schmidt

schmidts-streamingtipps-kw-06
Er weiß immer, wo die besten Filme laufen - Klassik Radio Film-Experte Florian Schmidt. Für Ihr Wochenende hat er seine Filmtipps für Sie zusammengefasst.
Sie ist erst 12 - aber hat jetzt schon mit einem der ganz Großen in Hollywood gedreht. Helena Zengel aus Berlin spielt im Western «Neues aus der Welt» an der Seite von Tom Hanks und wurde dafür gerade sensationell für den Golden Globe und einige weitere wichtige Preise nominiert. Sie spielt die verwaiste Johanna, die bei Indianern aufgewachsen ist von einem reisenden Nachrichtenerzähler zu ihren letzten lebenden Verwandten gebracht werden soll.



Hanks und Zengel spielen zwei verlorene Seelen, vom Schicksal gebeutelte Versprengte auf der Suche nach einem Platz im Leben. Wie auch schon in „Systemsprenger“ transportiert Zengel allein durch Gestik und Mimik so viele Emotionen, dass man auch hier wieder äußerst fasziniert von diesem jungen Talent ist. Regisseur Paul Greengrass, der bei seinen Jason-Bourne-Filmen ordentlich auf die Tempo-Tube gedrückt hat, bremst das Erzähltempo hier stark ab. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, bekommt beeindruckende Bilder und zwei grandiose Darsteller zu sehen.

Fantastisches familiäres Filmfutter

Wenn man den Kindern mal abseits von vielen eher infantilen Kinderserien etwas Anspruchsvolles bieten will, was dann praktischerweise nicht nur den Kleinen, sondern auch uns Großen gefällt, dann sollte men gemeinsam „Ailos Reise“ schauen.



Wir begleiten den kleinen Ailo in knapp 80 Minuten lang ein Jahr durch die eisigen Weiten Lapplands. Das ist manchmal durchaus spannend – reißende Flüsse, jagende Wölfe -, sehr interessant und teilweise richtig witzig, was auch an Anke Engelke als Erzählerin des Films liegt. Außerdem lohnen ein wie ein Irrwisch durch den Schnee wirbelndes Hermelin-Weibchen und ein, sagen wir mal, kreativ balzendes Vielfraß-Männchen allein schon das Anschauen. „Ailos Reise“ ist ein optisch schwer beeindruckendes, kleines Doku-Juwel.

Deutsch-dänische Drama-Serie

Wenn Sie sich auch schon mal gefragt haben, wie eine Kombination aus „Tatort“, „Weissensee“ und der Erfolgs-Krimiserie „Die Brücke“ aussehen könnte, dann schauen Sie sich mal die Serie „Tod von Freunden“ ab. Jan Josef Liefers, bekannt als Professor Boerne aus den Münsteraner Tatorten, spielt mit Katharina Schüttler und dem Dänen Thore Lindhart, einer der Ermittler aus der 3. und 4. Staffel der dänisch-schwedischen Serie „Die Brücke“, in einer neuen Serie des „Weissensee“-Regisseurs Friedemann Fromm mit.

„Tod von Freunden“ zeigt in acht Folgen aus acht Perspektiven, wie ein deutsch-dänisches Großfamilienidyll auf einer Trauminsel zerfällt, als eines der Kinder verschwindet. Auf einen Schlag machen sich Trauer, Wut und Misstrauen dort breit, wo einst Harmonie herrschte. Das erfordert von uns Zuschauern zwar etwas Konzentration und Ausdauer. Dafür aber werden wir mit einem inhaltlich und stilistisch raffinierten und spannenden Thriller entschädigt. „Tod von Freunden“, jetzt in der ZDF Mediathek zu sehen.

Leonardi diCaprio-Doku bei ARTE

„Leonardo diCaprio: Most Wanted“ heißt der 52-minütige Film der deutschen Regisseurin Henrike Sandner, die recherchiert hat, wie Leonardo DiCaprio zum Star wurde und wie er darauf achtet, dass er es bleibt. Bereits als Kind drängt Leonardo DiCaprio in Hollywoods Rampenlicht, mit 23 Jahren wird er als neuer Superstar ausgerufen. Mitte 40 scheint er alles erreicht zu haben, Oscar inklusive. Diese Doku erzählt auch von diCaprios Kampf gegen die Vereinnahmung.

Er ist auch ein getriebener Mann mit hohen Zielen: die Rettung des gefährdeten Planeten ist seine Mission. Dafür gründete er eine Stiftung, fährt ein Hybrid-Auto und dreht Dokumentarfilme über den Klimawandel. DiCaprio ist aber nicht nur ein engagierter Klimakämpfer, sondern kämpft auch mit aller Kraft gegen das Image an, das ihm die Filmindustrie aufdrücken will. Denn er wollte niemals ein anderer sein als er selbst. „Leonardo diCaprio: Most Wanted“, ist bis Anfang März zu sehen in der ARTE Mediathek.

Tolle ZDF-Krimireihe – komplett zu sehen

Ich hab in den letzten Jahren tatsächlich immer wieder gerne mal einen Film aus der ZDF-Krimireihe „Kommissarin Heller“ gesehen, mit Lisa Wagner in der Hauptrolle. Vielleicht löst ihr Name nicht unbedingt ein spontanes „Ach so, die“-Erlebnis aus, aber wenn Sie mal googlen und ein Foto sehen, dann denken Sie sehr wahrscheinlich: Na, klar, die kenn ich. Ob vom Theater (Bayrisches Staatsschauspiel), in diversen „Tatort“Folgen oder eben hier als zielstrebige, aber innerlich zerrissene und höchst einzelgängerische Ermittlerin. Die zehnte und letzte Folge von „Kommissarin Heller“ lief vor kurzem; insofern also der beste Anlass, sich alle Folgen nochmal oder zum ersten Mal in der ZDF-Mediathek anzuschauen.



Die Fälle sind teilweise wirklich spannend und packend und auch die Dialoge sind im Gegensatz zur mittelmäßigen Dutzendware anderer Fernseh-Krimis echt geschliffen und präzise. Wer also Lust hat auf insgesamt zehn mitreißende Fälle aus Hessens Hauptstadt Wiesbaden, der findet in der ZDF-Mediathek alle in den letzten sechs Jahren entstandenen Filme der Reihe „Kommissarin Heller“.

Geheimtipp für tolle Dokus

Mit seinem sehr bewegenden und auch verstörenden Porträt von Schriftsteller und Aktivist James Baldwin schob Regisseur Raoul Peck 2016 eine größere Wiederentdeckung von Baldwins vielfältigem Werk an. In "I Am Not Your Negro" brennt sich Baldwin vor allem als einzigartiger Redner ins Gedächtnis ein. Diese überaus sehens- und lohnenswerte Doku spannt den Bogen von der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 1950er und 60er Jahre bis zur Black-Lives-Matter-Bewegung der Jetztzeit.



Auf Deutsch bekommen wir den Rapper Samy Deluxe als Erzähler zu hören, im Original Schauspieler Samuel L. Jackson. Der Oscar-nominierte Dokumentarfilm „I Am Not Your Negro“ ist in der Mediathek der Bundeszentrale für politische Bildung zu sehen. Wo übrigens etliche tolle Dokus abrufbar sind.

Mehr zu aktuellen Kinostarts, Streamingmöglichkeiten und Heimkino-Erscheinungen hören Sie wieder nächste Woche Donnerstag ab 18 Uhr in unserer "Cinemashow" oder zum Nachhören in unserer Mediathek

(F.Schmidt

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok