Schmidts Streamingtipps

von Cinema-Experte Florian Schmidt

schmidts-streamingtipps-kw-33
Er weiß immer wo die besten Filme laufen - Klassik Radio Cinema-Experte Florian Schmidt. Für ihr Wochenende hat er seine Filmtipps für Sie zusammengefasst.
Ein weiterer (potentieller) Erfolgshit aus dem Hause Disney kommt nicht in die deutschen Kinos, sondern wird direkt im hauseigenen Streamingdienst gezeigt wie aktuell "Mulan". „Artemis Fowl“ hätte ursprünglich am 11.6.20 in die deutschen Kinos kommen sollen, nun ist der Film stattdessen auf Disney+ zu sehen. Basierend auf Eoin Colfers Jugendbuch-Bestseller erzählt er von Artemis Fowl, dem zwölfjährigen Spross einer alten irischen Gangsterdynastie. Als sein Vater verschwindet, begibt sich Artemis auf die Suche und entdeckt dabei ein unglaubliches Geheimnis: eine uralte, fantastische Welt, die von Elfen beheimatet wird.

Der Cast des Films bietet sowohl vielfältigen Schauspiel-Nachwuchs als auch einige Top-Stars. So konnte Regisseur Kenneth Branagh unter anderem Colin Farrell und Judi Dench verpflichten. Und die Filmmusik kommt – wie fast immer bei Branagh – von Patrick Doyle.

Jodorowsky's Dune

Ohne „Dune“ von Kultregisseur Alejandro Jodorowskys hätte es die größten Sci-Fi-Filme vielleicht nie gegeben. Kein „Alien“, kein „Matrix“ und auch kein „Star Wars“. Nur wurde dieser Film von Jodorowsky nie fertig gestellt. Die Doku „Jodorowsky’s Dune“ begibt sich auf die Spuren des visionären Großprojekts – und ist selber so spannend wie ein Science-Fiction-Film geworden. Der Film lief auf diversen Festivals, hat ein Dutzend Preise gewonnen, war für 27 weitere nominiert und ist noch bis zum 7. September in der ARTE Mediathek zu sehen.

Dune - der Wüstenplanet

Dort gibt es übrigens auch gerade David Lynchs Film „Dune – Der Wüstenplanet“ zu sehen. Mit Jürgen Prochnow, Sting und dem Twin Peaks-Star Kyle MacLachlan. Im Jahr 10191 ist die wichtigste und wertvollste Substanz die bewusstseinserweiternde Droge „Spice“. Deshalb sind in diesem Film auch alle hinter dem Spice her – das aber gibt es nur auf dem Planeten Dune. Der Klassiker ist 1984 erschienen, ein Remake soll Ende des Jahres in die Kinos kommen. Nur noch bis Samstag (15.08.) lässt sich „Dune“ ebenfalls bei ARTE gucken.

Leave No Trace

Und noch ein paar Kurztipps zum Schluss: Ich mochte damals sehr „Winter’s Bone“, der erste Film mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle, den ich gesehen habe. Nun ist auf Netflix ein anderer Film der „Winter’s Bone“-Regisseurin Debra Granik verfügbar: „Leave No Trace“. Veteran Will lebt mit seiner jungen Tochter Tom in den Wäldern Oregons. Als die Behörden sie finden, müssen sie lernen, sich anzupassen. Ein echter Festivalhit, für alle Independent-Filmfans sicher sehr interessant.

Project Power

Dann startet ein weiteres Netflix Original, nämlich „Project Power“, ein wohl eher ungewöhnlicher Superhelden-Film. Jamie Foxx und Joseph Gordon-Levitt raufen sich zusammen, um den Ursprung einer Pille zu finden, die bei Einnahme vorübergehend Superkräfte verleiht.

Doku über Mario Adorf

Es gibt eine Doku über Mario Adorf - einen der ganz Großen im deutschen Showbusiness. Im September wird der Schauspieler 90 Jahre alt – und er kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückschauen. ARTE hat ihn dabei begleitet, durch all die wichtigen Scheidepunkte in seinem Leben. Die Doku heißt „Es hätte schlimmer kommen können“ und ist bis zum 23.08. in der ARTE Mediathek zu sehen.

Iris Berben mit Ehedrama

Am 12.08. ist die große Schauspielerin Iris Berben 70 geworden – und anlässlich ihres Jubiläums gibt es gleich zwei aktuelle Filme mit ihr zu sehen. In der ARD-Mediathek steht das zurückhaltend inszenierte Ehedrama "Mein Altweibersommer". Darin betrügt Berben ihren von Rainer Bock gespielten Ehemann mit einem dänischen Zirkusdirektor.

Nicht tot zu kriegen

Und das ZDF ehrt sie mit der Krimikomödie „Nicht tot zu kriegen“. Darin spielt sie eine alternde Schauspiel-Diva, die ihre beste Zeiten hinter sich hat und zu allem Übel gestalkt wird. Als der Stalker ihr bedrohlich nahekommt, engagiert sie einen wortkargen Ex-Polizisten als Bodyguard… es gibt ein paar sehr nette Szenen und eine echt toll spielende Berben zu sehen, die sich selbst ein bisschen auf die Schippe nimmt. Kann man sich durchaus mal angucken.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok