Schmidts Streamingtipps KW 36

von Cinema-Experte Florian Schmidt

schmidts-streamingtipps-kw-36_2020-09-11_12-35-13
Er weiß immer wo die besten Filme laufen - Klassik Radio Cinema-Experte Florian Schmidt. Für ihr Wochenende hat er seine Filmtipps für Sie zusammengefasst.
Für alle Freunde des deutschen Films gibt’s was, denn das FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS zeigt nicht nur gerade Open-Air in Ludwigshafen das wegen Corona verkürzte Festivalprogramm, sondern präsentiert Online noch bis Ende nächster Woche eine Auswahl der schönsten Filme der vergangenen 15 Jahre. Jeden Abend ab 20 Uhr einen Film, den man bis zum nächsten Morgen um 8 Uhr streamen kann. Mit dabei ist zum Beispiel Sven Taddickens Film „Gleißendes Glück“ mit Martina Gedeck und Ulrich Tukur.

Netflix-Serien und -Filme zum Gratis-Streamen

Auch wenn Sie kein Netflix-Kunde sind, können Sie aktuell trotzdem einige ausgewählte Serien und Filme gratis streamen. Denn Netflix bietet nun einige seiner Inhalte kostenlos an, weil der bisherige Probemonat abgeschafft wurde – darunter den Auftakt der Hit-Serie „Stranger Things“, den Sandra-Bullock-Thriller „Bird Box“ oder die fantastische, auf wahren Begebenheiten beruhende Serie „When They See us“.

, der allein schon wegen Daniel Craigs Auftritten sehenswert ist.

Neuer Film von Charlie Kaufman und Wallander-Fans aufgepasst

Dazu gibt es zwei zumindest auf dem Papier sehr spannend klingende Neuerscheinungen. Zum einen die erste Staffel der Krimiserie „Der junge Wallander“ mit Adam Pålsson in der Hauptrolle, den ich zuletzt in der empfehlenswerten und spannenden Serie „Hanna Svensson“ gesehen hab, die noch in der ZDF Mediathek abrufbar ist.

Und es gibt einen neuen Film von Regisseur Charlie Kaufman, dem wir die liebenswert-verschrobenen Filme „Vergiss mein nicht“ oder „Anomalisa“ zu verdanken haben. Sein neuestes Werk hat er für Netflix gedreht. Es geht in „I'm Thinking of Ending Things“ um Folgendes: Eine junge Frau zweifelt daran, ob sie die Beziehung zu ihrem Freund fortführen soll, fährt aber trotzdem mit ihm zum Besuch seiner von Toni Collette und David Thewlis gespielten Eltern. Die beiden sind ziemlich schräg drauf – und nachdem ein Schneesturm den Aufenthalt zwangsläufig verlängert, wird es erst so richtig surreal…

ARTE macht Ennio Morricone-Fans glücklich

Nie fehlen darf natürlich der obligatorische Abstecher in die ARTE Mediathek. Da gibt es zum einen gerade (und erfreulicherweise auch noch sehr lang) drei sehr nett gemachte und informative Kurz-Dokus über Ennio Morricones Soundtrack-Schaffen (sortiert nach französischen, italienischen und amerikanischen Filmen) – sollte man als Filmmuisk-Fan und Morricone-Verehrer unbedingt gesehen haben!

Ein Toni, zwei Daniels

Und zum anderen lässt sich noch bis Sonntag (06.09.) die Doku „Kroos“ streamen, die über das Fußballerische hinaus einen intimen und aufschlussreichen Einblick ins Privatleben eines der erfolgreichsten deutschen Fußballer gibt. Und ebenfalls schnell muss man sein, um „Ich und Kaminski“ zu schauen. Die gleichnamige Verfilmung des Romans von Daniel Kehlmann mit Daniel Brühl in der Hauptrolle ist noch bis Mittwoch (09.09.) verfügbar.

Mehr zu aktuellen Kinostarts, Streamingmöglichkeiten und Heimkino-Erscheinungen hören Sie donnerstags ab 18 Uhr in unserer "Cinemashow" oder zum Nachhören in unserer Mediathek.

(F. Schmidt)
 

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok