Schmidts Streamingtipps KW 49

von Film-Experte Florian Schmidt

schmidts-streamingtipps-kw-49
Er weiß immer, wo die besten Filme laufen - Klassik Radio Film-Experte Florian Schmidt. Für Ihr Wochenende hat er seine Filmtipps für Sie zusammengefasst.
Immer mehr Kinokünstler schätzen den Streamingdienst Netflix, weil der mittlerweile ziemlich mächtige Streamingdienst ihnen künstlerische Freiheit verspricht. Nur so war es Regielegende Martin Scorsese nach eigenen Angaben möglich, sein Traumprojekt „The Irishman“ zu realisieren: Netflix übernahm die Finanzierung und ließ dem Regisseur freie Hand. So ähnlich ging es nun bei David Finchers neuem Projekt zu: denn er konnte nach 20 Jahren das von seinem inzwischen verstorbenen Vater Jack Fincher geschriebene Drehbuch über die Entstehungsgeschichte von “Citizen Kane” verfilmen. Einer  der größten Klassiker aller Zeiten, von und mit Orson Welles, der seit Erscheinen ständig auf Film-Bestenlisten ganz oben landet.



Tatsächlich ist “Citizen Kane” aus vielen Gründen besonders: Einen Film über einen lebenden Medien-Mogul - nämlich William Randolph Hearst – zu drehen, war das erste Wagnis. Damit einen 24 Jahre jungen Radiomann zu engagieren – nämlich Orson Welles – das zweite. Und dass der dann auch noch mit unzähligen Rückblenden arbeitet und seinen Film aus fünf verschiedenen Blickwinkeln erzählt, war ebenfalls sehr mutig und eigenwillig. 

Neuer Blick auf das Hollywood der 30er-Jahre

Ein bisschen mutig ist nun auch David Finchers Film „Mank“. Denn Fincher, dem wir Filme wie „Sieben“ und „Social Network“ und Serien wie „House of Cards“ und „Mindhunter“ zu verdanken haben, hat von Netflix freie Hand und viel Geld bekommen, obwohl er die Entstehungsgeschichte von „Citizen Kane“ auf ebenfalls unorthodoxe Art erzählt – wie sein Vorbild in Schwarz-Weiß und ständig die Zeitebenen wechselnd.



Gary Oldman spielt diesen abgehalfterten Drehbuchautor, auf dem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn, zwischen Geistesblitz und Alkoholabsturz. 

Natürlich macht der Film besonders Spaß, wenn man „Citizen Kane“ kennt, aber darüber hinaus geht es in „Mank“ um viel mehr, um Politik, um Fake News, um die verlogene Seite Hollywoods und vor allem um menschliche Tragödien. Ein in jeder Hinsicht ganz besonderer Film, der vielleicht ja auch bald in den Film-Bestenlisten auftaucht…

130 Filme mit BW-Bezug

Auch in dieser Woche gibt es wieder ein Filmfestival Online zu entdecken - die Filmschau Baden-Württemberg. Die zeigt insgesamt 130 Filme - Spiel-, Kurz-, Werbe-, Dokumentar- und Animationsfilme. Und das Schöne daran ist, dass man durchs Gucken auch die gerade arg angeschlagene Filmbranche unterstützt; ein Teil der Erlöse geht an die Künstlersoforthilfe Stuttgart. Unter anderem ist Burhan Qurbanis Neuverfilmung von „Berlin Alexanderplatz“ zu sehen.



Dann lohnt sich natürlich wie immer der Blick in die ARTE-Mediathek – da warten u.a. vier Dokumentationen, die allesamt sehr interessant und sehenswert klingen, gesehen hab ich sie noch nicht, aber das wird sich bald ändern!

Von Hollywoods härtestem Kerl bis zum Jahres-Jubilar

Es gibt Dokus über Charles Bronson ("Hollywoods härtester Kerl") und Tom Cruise ("Mann mit zwei Missionen"), dazu noch eine über unseren Jahres-Jubilar Ludwig van Beethoven ("Beethoven privat") und eine über Charlie Siem. „A Modern Man“ heißt die Doku über den hochbegabten Geiger, der aus einer Milliardärsfamilie stammt. „Mit Feingefühl blickt der Film auf die Welt der Reichen und Schönen und zeichnet das vielschichtige Porträt eines jungen Mannes auf der Suche nach Perfektion“ – das verspricht ARTE. Bin gespannt.

Schräg, schlagfertig, schwedisch

Und zum Schluss noch ein Blick in die ARD-Mediathek. Dort bekommen wir einen weiteren Beweis dafür, dass schwedische Serienmacher definitiv mehr drauf haben als nur düstere Thriller und Krimikost: die 12-teilige Comedy-Serie "Gösta" über einen jungen Kinderpsychologen, der seinen ersten Job nach dem Studium vielleicht etwas zu optimistisch und naiv angeht.

Es ist tatsächlich sehr komisch zu beobachten, wie dieser Gösta einfach nur das Richtige tun möchte, ganz ohne Hintergedanken, damit aber alle anderen in den Wahnsinn treibt. Schräg, schlagfertig, schwedisch. Immerhin einen Monat lang zu sehen in der ARD-Mediathek. Und den Namen des Hauptdarstellers Vilhelm Blomgren, den merken wir uns mal.  

Mehr zu aktuellen Kinostarts, Streamingmöglichkeiten und Heimkino-Erscheinungen hören Sie wieder nächste Woche Donnerstag ab 18 Uhr in unserer "Cinemashow" oder zum Nachhören in unserer Mediathek

(F.Schmidt

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok