Seit wann gibt es den Chor?

Sie Fragen - Wir Antworten

seit-wann-gibt-es-den-chor
Zusammen singen wir das erste Mal vermutlich im Kindergarten "die Vogelhochzeit" oder ein Geburtstagsständchen. Erinnert schon alles ein bisschen an Chormusik. Aber seit wann gibt es eigentlich Chormusik?
Im 7. Jahrhundert entstand der gregorianische Choral. Das ist ein Liturgiegesang, der in der lateinischen Messe gesungen wurde. Eigentlich war es ein einstimmiger Gesang, der aber trotzdem von mehreren gesungen wurde. 

Mehrstimmigkeit im Chor 

Die eigentliche Mehrstimmigkeit entwickelte sich erst ab dem 14. Jahrhundert. Die ersten Kantaten und Oratorien entstanden im 16. und 17. Jahrhundert. Diese Musik war hauptsächlich geistliche Musik. Mit den Kantaten und Oratorien viel auch der Startschuss für Chöre in der Oper. Den meist vier-stimmigen Chorgesang, wie wir ihn heute kennen, gibt es seit dem 19. Jahrhundert. 

Gute Frage! Ohrners Alltagswissen mit Thomas Ohrner hören Sie jeden Morgen um 06:40 Uhr und 08:40 Uhr und in der Mediathek.

Sie haben auch eine Frage für Ohrners Alltagswissen? Dann schreiben Sie uns Ihre Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Welche Stimmlagen es alle in einem Chor gibt und in welcher man selber vermutlich singt, haben wir in der letzten Woche beantwortet. 

(R. Jünemann)


   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok