So entlarven Sie einen Fake-Shop

Güte-Siegel auf dem Prüfstand

so-entlarven-sie-einen-fake-shop © AdobeStock_fotomek
Eigentlich sollen uns Siegel ein Gefühl von Sicherheit geben und dem Verbraucher sagen…hier passt alles! Falsch gedacht! Viele Webseiten haben inzwischen Siegel, wie „Trusted Shops“ oder „Geprüfter Webshop“. Was aber sagen uns diese Siegel genau? Stiftung Warentest ist dem nachgegangen und hat einen Test-Shop mit eingebauten Fehlern erstellt. Mit diesem Shop bewarben sie sich bei sechs Gütesiegeln und das Ergebnis verwunderte sogar Simone Vintz, die Projektleiterin von Stiftung Warentest für Dienstleistungsuntersuchungen: „Wir haben ja diese Fehler reinpräpariert (…) und das die Meinung der Experten so auseinandergeht, was Mängel betrifft, das hat mich persönlich erstaunt.“

Zudem wurden nicht alle Mängel gefunden und bei einem Siegel war es sogar so, dass zwar eine Liste mit den Mängeln zugeschickt wurde, der Shop aber trotzdem das Siegel bekam. Ob die Mängel behoben wurden oder nicht, das wurde nicht mehr überprüft.

Das Ergebnis

Die Siegel Safer-Shopping von TÜV Süd und Trusted Shops sind für  Onlinekäufer durchaus hilfreich.  Beide Anbieter entdeckten einige der in unserem Testshop versteckten Schwachstellen und ließen sie beseitigen. Trusted Shops bietet einen Gratis-Käuferschutz bis 100 Euro. Der TÜV Süd prüfte auch die technische Sicherheit des Shops und sorgte etwa für bessere Verschlüsselung.

Woran erkenne ich ein gefälschtes Siegel oder einen Fakeshop?

Um dennoch nicht auf einen Fakeshop hereinzufallen haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengefasst:

  • Überprüfen Sie die Angaben im Impressum: Name, Kontaktdaten, E-Mail, Firmensitz und Geschäftsführer. Speichern Sie diese Daten ab, falls Sie etwas in dem Shop bestellen.
  • Schauen Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung an. Speichern Sie diese Seiten auch auf Ihrem Rechner, ein Screenshot ist auch eine gute Alternative
  • Checken Sie die Gütesiegel, denn Fakeshops fälschen sogar Siegel. Hier gibt es einen einfachen Trick: klicken Sie auf das Siegel, denn ein echtes ist per Link mit der Website des Siegelbetreibers verbunden.
  • Sie können auch nochmal auf Nummer Sicher gehen und die Website des Siegelbetreibers aufrufen. Der Shop muss in der Datenbank des Siegelbetreibers sein, ansonsten wurde er wohl nicht zertifiziert.
  • Überprüfen Sie die Zahlungsmethoden. Wenn nur Vorauskasse angeboten wird…schwierig! Es sollten immer mindestens drei Zahlungsarten zur Auswahl stehen.
  • Kaufen Sie zudem nur in Shops mit Zahlungsarten, die eine Stornierung ermöglichen, falls die Ware nicht ankommen sollte. Dazu gehören beispielsweise PayPal, Lastschrift und Rechnung. Bei Einkäufen per Vorkasse könnte das Geld weg sein, falls die Ware ausbleibt.

Sollte man Shops ohne Siegel meiden?

Eindeutig Nein, denn die Siegel für Onlineshops sind keine unabhängigen Prüfzeichen! Um ein Siegel zu bekommen zahlt ein Shop zwischen 200 und 4.000 € im Jahr! Manche Shops können sich so ein Siegel also schlichtweg nicht leisten. Wie immer gilt...Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok