Topfpflanzen und Heizungsluft

Was tun im Winter

topfpflanzen-und-heizungsluft © Fotolia/ Franz Peter Rudolf
Jetzt im Winter verziehen wir uns in die warme Wohnung und heizen ordentlich ein - das sorgt allerdings auch für einigermaßen Stress bei unseren Topfpflanzen. Unsere Gartenexpertin Antje große Feldhaus hat Tipps für die richtige Pflege.

Winterpflege allgemein

Zimmerpflanzen haben es im Winter nicht leicht. Lichtmangel kombiniert mit zu viel Wärme, trockener Luft und Staub machen ihnen zu schaffen.
Unsere Gartenexpertin Antje große Feldhaus hat folgende Tipps für Sie:

Tipp 1: Licht

Wenn das Licht auf dem angestammten Platz nicht ausreicht, hilft oft ein Umzug auf einen Blumenhocker oder in die oberen Etagen eines Regals. Bestenfalls rückt man empfindliche Wesen näher ans Fenster.

Tipp 2: Luftfeuchte bei trockener Heizungsluft

Das Besprühen der Blätter mit kalkarmem Wasser lässt Zimmerpflanzen trockene Heizungsluft besser aushalten. Zimmerpflanzen mit großen ledrigen Blätter freuen sich, wenn man sie mit einem feuchten Tuch abwischt. Noch besser: Man verpasst allen grünen Mitbewohnern regelmäßig eine erfrischende Dusche.

Tipp 3: Temperatur

Empfindliche Zimmerpflanzen sollten in schwach beheizte Räume umziehen, zum Beispiel ins Schlafzimmer. Hilfreich ist auch, wenn Sie in warmen Wohnräumen den Thermostat so einstellen, dass die Temperatur über Nacht abgesenkt wird.

Tipp 4: Gießen

Die meisten Zimmerpflanzen lieben einen Wechsel zwischen trockener und feuchter Blumenerde. Fakt ist: Es wird häufig zu viel als zu wenig gegossen. Ein Blick in den Übertopf vor dem nächsten Guss lohnt sich immer! Denn auch wenn die Erde oben trocken aussieht, steht häufig unten noch Wasser, welches die dauernassen Wurzeln faulen lässt. Grundsätzlich sollte man direkt auf den Wurzelballen und nicht auf die Blätter gießen. Sonst breiten sich Pilzkrankheiten aus.

Tipp 5: Düngen

Generell werden Zimmerpflanzen im Winter wenig bis gar nicht gedüngt. Denn es fehlt das nötige Licht zum Wachsen.

  • Auch Schimmelbildung im Topf ist vor allem im Winter ein Thema

Wie kommt es dazu?

Grundsätzlich kann jede humushaltige Blumenerde schimmeln. Aber Schimmelpilze treten vor allem auf, wenn man es mit der Wasserversorgung zu gut meint und die Erde dauerfeucht ist. Erfahrungsgemäß schimmeln billige Blumenerden, die viel Schwarztorf enthalten, besonders leicht. Denn ihre feste Struktur bricht im Laufe der Zeit zusammen. Ihre Durchlüftung wird dadurch immer schlechter und die Anfälligkeit für einen Schimmelbefall steigt.

Schimmel oder nicht?

Zunächst sollte man genau hinsehen, ob es sich bei dem weißen Belag wirklich um Schimmelpilze handelt: Oft lagern sich beim Verdunsten von Gießwasser Kalk oder andere Mineralien auf der Blumenerde ab. Wenn der Belag hart und krümelig ist, handelt es sich um solche mineralischen Überreste. Und die kann man einfach abkratzen.
Ist der weiße Belag aber weich und flaumig, handelt es sich um Schimmelpilze. Oft riecht die Erde auch modrig. Da sich die Pilze nicht nur auf der Oberfläche ansiedeln, sondern den ganzen Topfballen durchziehen, sollte man die Zimmerpflanzen - möglichst draußen  - austopfen und die lockere verschimmelte Erde entfernen. Übrig bleiben darf nur der intensiv durchwurzelte Rest. Danach reinigt man den Übertopf mit warmen Essigwasser. Und topft die Zimmerpfanze in eine hochwertige Blumenerde neu ein.

Schimmelpilzen vorbeugen

Mit einer guten Dränage am Topfboden und einer hochwertigen Blumenerde kann man einem Schimmelbefall gut vorbeugen. Außerdem kommt es darauf an, die Wassermenge richtig zu dosieren. Gießen Sie Ihre Zimmerpflanze lieber etwas weniger als mehr. Neues Wasser braucht sie erst dann wieder, wenn die Oberfläche des Ballens gut abgetrocknet ist. Dies können Sie leicht prüfen, indem Sie kurz mit dem Finger die Bodenfeuchte prüfen oder einen Gießanzeiger in den Topf stecken.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok