Voraussichtlich Kurzarbeit in Leipzig

Planung in vier Kulturbetrieben

voraussichtlich-kurzarbeit-in-leipzig
Es scheint unvermeidbar: Die Stadt Leipzig plant Kurzarbeit in vier Kulturbetrieben. Sowohl bei Oper, Gewandhaus, dem Schauspiel Leipzig und dem Theater der Jungen Welt.
Auch in Leipzig machen sich die ausgefallenen Veranstaltungen im Kulturbereich bemerkbar. Nun sollen die städtischen Einrichtungen entlastet werden.

Man stelle zwar kleinere Formate auf die Beine, die einen Teil der Verluste eindämmen sollen, trotzdem ist der kulturelle Betrieb in der Stadt beinahe vollständig zum Erliegen gekommen.

Kurzarbeit als Entlastung

Geplant ist, dass die Betroffenen vom 01. Juni bis 15. Juli 90 bis 95 Prozent ihres bisherigen Gehalts bekommen, so Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke).

Die Regelung würde nicht alle Angestellten betreffen, denn gerade im Verwaltungsbereich ist das Arbeitspensum hoch, sogar etwas höher als normalerweise. 1131 Mitarbeiter würden die Kurzarbeit in Anspruch nehmen müssen.

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

Normalerweise hat die Stadt Leipzig ein reges kulturelles Leben, das unter anderem auch von Andris Nelsons als Gewandhauskapellmeister Leipzig vorangetrieben wurde.

2017 konnte das Bach-Museum Leipzig einen Besucherrekord verzeichnen.

2019 erhielt das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig wertvolle Liebesbriefe für Felix Mendelssohn Bartholdy.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok