Vorsätze und Wünsche der Klassik Stars für 2021

Hoffnung für Kunst und Kultur in 2021

vorsätze-und-wünsche-der-klassik-stars-für-2021
Axel Brüggemann hat über Facebook seine Freunde aus der Kunst und Kultur angeschrieben und sie nach Ihren Vorsätzen und Wünschen für das kommende Jahr gefragt.
Zwei Antworten der Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur haben wir für Sie zusammengefasst. Weitere Antworten z.B. von Stargeiger Daniel Hope oder auch Sopranistin Nancy Weißbach hören Sie heute zwischen 8 und 12 Uhr. 

Generalmusikdirektor Patrick Lange, Musikchef im hessischen Staatstheater Wiesbaden:

"Ja mal ganz abgesehen von den üblichen Wünschen und Vorsätzen, wie gesünder Leben und Sport treiben, mehr selber Klavier üben, war ich eigentlich ganz wild entschlossen, mir für dieses Jahr 2021 nichts bewusst vorzunehmen. Denn wenn uns dieses Wahnsinnsjahr 2020 etwas gelehrt hat, dann doch, dass es ganz schnell anders kommen kann, als wir es uns das vorgenommen haben. Und insofern, dachte ich, sei es für dieses Jahr angebracht, sich nichts vorzunehmen. Vielleicht ist es doch an der Zeit, dass wir aus diesem Wahnsinnsjahr gerade die positiven Aspekte mit rausnehmen. Einer der positiven Aspekte ist sicher, dass wir im Kulturbereich gezwungen waren, spontan und offen zu reagieren. Dieses Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass große Kunst doch auch in kleinen Formaten entstehen kann und das es nicht immer riesengroße Programme braucht, nicht immer riesen Orchester. Ganz Abseits von dem ganzen großen Trubel, den unsere Branche auch mit sich bringt, von dem vielen „Gereise“, von den vielen Auswärtsgastspielen, ist es vielleicht auch ganz gesund, dass wir uns auch wirklich mal auf das konzentrieren, was unsere Kernaufgabe ist, nämlich wirklich Musik machen, egal wo.

Zum anderen wünsche ich mir eben auch, dass wir gerade in unserer Branche auch wieder eine gewisse Leichtigkeit und Unbeschwertheit finden. Denn das war jetzt schon und es wurde zunehmend auch immer schwerer, wie wir mit der ganzen Pandemie/Krise diesen ständigen Lockdowns umgegangen sind. Und ich glaub, das braucht es auch, dass wir wirklich wieder Leichtigkeit bekommen. Und der andere große Wunsch ist natürlich der, dass wir wieder vor richtigem Publikum spielen dürfen, das wir uns keine Gedanken mehr machen müssen, um Schachbrettmuster-Bestuhlung oder andere Möglichkeiten. Aber wichtig wäre dabei, dass wir die Kreativität aus der Krise mitnehmen und vielleicht dadurch wirklich zu besseren Menschen werden.“  

Elisabeth Motschmann, kulturpolitische Sprecherin CDU:

„Mein Vorsatz für das nächste Jahr ist, dass ich wieder mehr Geige übe. Das ist nämlich dringend nötig. Und das ich mehr zum Schreiben komme. Beides sind meine großen Hobbys. Mein Wunsch für nächstes Jahr ist, dass wir es schaffen, die Kultur wieder zum Laufen zu bringen. Wir verzichten auf vieles. Wir können nicht in Konzerte, nicht in Opern, nicht in die Museen, nicht in die Kinos gehen und das führt bei mir zumindest schon zu Entzugserscheinungen.

Denn live ist alles besser als im Internet und digital. Und die Künstlerinnen und Künstler, die soloselbstständig arbeiten, müssen von der Politik so viel Hilfe erfahren, dass sie über diese Zeit hinwegkommen. Und deshalb werde ich für dieses Ziel in meiner Funktion als Sprecherin für Kultur und Medien arbeiten und hoffe, dass ich viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter finde.“

Das könnte sie auch interessieren:  

In seinem Jahresrückblick erzählt Axel Brüggemann was ihn positiv überrascht hat oder auch welche Person 2020 für ihn schöner gemacht hat. 

Dirigenten und Künstler wandern aus England aus. Grund ist der Brexit und seinen politischen Folgen. Wir haben mit Opernsängerin Idunnu Münch gesprochen, die einige Kollegen kennt und dabei unterstützt hat. 

(KR Redaktion) 

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok