Warnung vor Blaualgen

Sind Blaualgen im See gefährlich?

warnung-vor-blaualgen © Fuesse_im_Wasser_Fotolia_© Kanea
35 Grad, knallige Sonne, Ferienzeit! Das schreit doch nach einer Abkühlung im See. Aber Vorsicht: Das könnte aktuell richtig gefährlich werden!

Warnung vor Blaualgen

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen, dass viele Seen und Flüsse einen grünlichen Belag bekommen haben. Herr Eike Schilling vom NABU erklärte uns, dass diese Blaualgen gar keine Algen in dem Sinne sind. Es sind so genannte Cyanobakterien, die überall im Wasser zu finden sind. Bei normaler Konzentration sind diese auch völlig ungefährlich.

Örtliche Behörden haben jetzt aber festgestellt, dass sich die Bakterien mancherorts stark vermehrt haben und informieren die Badenden durch entsprechende Schilder.

Wie erkennt man Blaualgen?

Anders, als der Name vermuten lässt sind diese nicht blau, sondern vielmehr grün. Sie sind schlierenartig und schwimmen wie ein Teppich etwa 20 bis 30 Zentimeter unter der Wasseroberfläche. Wenn sie langsam ins Wasser gehen, ohne dabei den Boden aufzuwirbeln können sie folgenden Test machen: Können sie ihre Füße erkennen, wenn sie in etwa knietiefem Wasser stehen? Wenn ja können Sie schwimmen gehen, wenn nein, dann suchen Sie sich eine andere Stelle am See, denn die Blaualgen sind meist nur an bestimmten Stellen.

Wie lange dauern die Warnungen an?

In manchen Fällen kann die Konzentration an Bakterien innerhalb weniger Tage wieder sinken, es kann aber auch mehrere Monate dauern.

Verhalten bei Blaualgen

„Für den Menschen gibt es Probleme, wenn die Schleimhäute damit in Berührung kommen, oder man das Wasser mit den Bakterien schluckt kann es zu Reizungen kommen“, so Herr Schilling vom NABU. Allerdings können einige Arten auch zu Durchfall, Erbrechen oder Hautausschlag führen, je nach der Konzentration.. Gerade mit Kindern oder Hunden sollten Sie aufpassen, denn die könnten das Wasser leichter mal schlucken. Wenn Behörden als ein Badeverbot aussprechen sollte man dieses also auch berücksichtigen.

Das komplette Interview mit Herrn Eike Schilling von NABU können Sie sich hier anhören:

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok