Wirbel um genderneutrale Berlinale

Nach den angekündigten Änderungen der Kategorien hagelt es Kritik

wirbel-um-genderneutrale-berlinale © Fotolia/ TTstudio
Die Berlinale hatte bekannt gegeben, dass es künftig nicht mehr die Kategorien bester Haupt- und Nebendarsteller für Frauen und Männer getrennt geben soll, sondern genderneutral. Sicher gut gemeint, aber seitdem hagelt es Kritik.
Die Auszeichnungen im Schauspielfach nicht mehr nach Geschlechtern zu trennen, sei ein Signal für ein gendergerechteres Bewusstsein in der Filmbranche, so meinten die Festivalleiter Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian, aber vor allem die Initiative Pro Quote Film sieht das ganz anders und kritisiert in einer Pressemitteilung, dass bereits jetzt in den schon vorhandenen genderneutralen Kategorien wie "Beste Regie" deutlich mehr Männer einen silbernen Bären gewinnen und von den Schauspielrollen zwei Drittel sowieso für Männer geschrieben sind und Frauen mit den neuen Kategorien also vermutlich unter den Tisch fallen.

Berlinale-Verantwortliche im Urlaub

Die Klassik Radio Redaktion hatte ein Interview angefragt, doch da sei laut Presseabteilung vor nächster Woche nichts zu machen, da Chatrian und Rissenbeek im Urlaub seien.

Rissenbeek sagte aber im Vorfeld der Bild: „Nur weil Männer in mehr Filmen die Hauptrolle spielen, werden sie nicht öfter ausgezeichnet werden. Es wird um die Qualität gehen“. In der genderneutralen Kategorie "Beste Regie" wurden allerdings in 70 Jahren Berlinale nur vier Frauen geehrt.

Bleibt also die Frage, wie man bei der Berlinale sicherstellen will, dass das nicht auch in den neuen genderneutralen Kategorien passiert.

(A. Baumgart)

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Kinobranche leidet und such den Weg zurück in die Kinosäle.

Beim OPUS Klassik sieht man Vielfalt bereits als gegeben.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok