Wird es 2021 Veranstaltungen geben?

Wir haben Sie in den sozialen Medien nach Ihrer Meinung gefragt

wird-es-2021-veranstaltungen-geben
Wir alle vermissen Veranstaltungen bitterlich und noch viel schlimmer: die Branche selbst leidet natürlich unter den geschlossenen Sälen und Hallen. Wir wollten von Ihnen wissen, wie Sie die kommenden Monate einschätzen.
Klar vermissen wir sie alle: Veranstaltungen. Und zwar egal, ob Konzert, Theater oder Oper, ob Pop oder Klassik. Wir hoffen ganz fest, dass es bald wieder geht, aber sicher ist momentan gar nichts, deshalb wollten wir Ihre Einschätzung wissen und haben auf Facebook und Instagram gefragt, was Sie denken: Werden Veranstaltungen noch dieses Jahr möglich sein?

Zuversicht auf Instagram

Bei unserer Instagram Story haben wir erstmal gefragt, ob Veranstaltungen überhaupt möglich sein werden, immerhin haben 56 Prozent für ja gestimmt und nur 44 Prozent glauben nicht daran. Eine Tendenz zum Optimismus also, auch wenn – wie Chrissi Seefrau Schädel auf Facebook schreibt „der Aufwand und die Kosten für die Organisatoren wahnsinnig mehr werden.“ 

Bei der Frage, wann es soweit sein könnte, ist sich die Mehrheit der Antwortenden im Großen und Ganzen einig: frühestens ab Mai, aber auf jeden Fall im Sommer, vor allem wenn Open Airs, also Freiluftveranstaltungen möglich sind.

In Sachen Open Air sehen viele eine Möglichkeit

Facebook-Nutzer Jens Illemann z. B. ist voller Motivation und schreibt: "Ich plane weiterhin mit Volldampf ein Klassik-Rock Open Air-Konzert auf einer großen Wiese. Zuschauer und Musiker sitzen mit Abstand, es gibt einzelne Sitzplätze und für Familien Picknick-Plätze."

So sieht es auch Berliner Kriminal Theater: "Wir geben die Hoffnung nicht auf und konzentrieren uns auf die Open Air Saison, trotz neuer Klimatechnik im Theater sehen wir bei dieser Politik keine Chancen auf Inhouse-Theater."

Aber viele sind eben auch skeptisch wie Udo Robert Peyk: "Ich bin mir sicher, dass es dieses Jahr noch nichts mit Veranstaltungen wird. Wenn man sieht, mit welchem Schneckentempo die Impfungen vorangehen..."

Und Julia Stein meint: "Nein. Bestimmt nicht. Selbst wenn ich an die Zwingenberger Schlossfestspiele (August) denke, die Open Air sind, fallen mir die Shuttlebusse ein und das Catering in den Pausen. Bis zu den Sommerferien wird sich nichts ändern und danach? Eher nicht."

Wie müssen die Konzepte aussehen?

Auch über mögliche Konzepte machen unsere Hörerinnern und Hörer sich ihre Gedanken, so wie Astrid Nnamffoh auf Facebook: "Ich baue auf den Sommer und Open Air, alles andere wird wahrscheinlich schwierig. Man müsste auch digitale Konzepte ausbauen und diese Auto-Kino-Projekte wieder aufnehmen. Aus Krisen sind oft große Erfindungen hervor gegangen, vielleicht auch hier? Ob virtuelle Realitäten eine Alternative wären, also Konzerte über VR-Brille?" und Dorothee Nieswandt: "Ich hoffe immer noch, dass ab dem Frühsommer zumindest ein bisschen was geht und die Theater und Konzerthäuser mit limitierter Zuschauerzahl und sehr gutem Hygienekonzept öffnen dürfen. Vielleicht lässt sich dann für die kommende Spielzeit ab Herbst wieder normaler planen. Dann sind hoffentlich auch ganz viele Menschen schon geimpft. Ach, die Kultur fehlt einfach so sehr..."

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und ebenfalls für den respektvollen Umgang miteinander auf FB und Instagram. Wir sind natürlich ebenfalls optimistisch und hoffen, dass unsere eigene Konzertreihe „Klassik Radio live in Concert“ stattfinden kann.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok